Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Einheitstarif für Mittagstisch in Engelberg

Mit einem neuen Reglement über die schulergänzenden Tagesstrukturen will der Engelberger Gemeinderat ein vereinfachtes und einheitliches Tarifsystem einführen.
Franziska Herger
Blick auf einen Mittagstisch. (Bild: Maria Schmid)

Blick auf einen Mittagstisch. (Bild: Maria Schmid)

Die schulergänzenden Tagesstrukturen beinhalten unter anderem einen betreuten Mittagstisch. Die Tarife basieren heute auf dem steuerbaren Einkommen der Eltern. Vergangenes Jahr hatte die SVP Engelberg eine Initiative «für eine gerechte Tarifstruktur» lanciert, weil eine zu grosse Diskrepanz zwischen den tiefsten (3.20 Franken) und den höchsten (24 Franken) Tarifen für ein Mittagessen bestehe.

Die Gemeinde sieht Handlungsbedarf und schickt nun in einem Gegenvorschlag einen Einheitstarif in die Vernehmlassung, wie sie gestern mitteilte. Ein betreutes Mittagessen würde neu etwa für alle 8 Franken kosten. Bei einem steuerbaren Familieneinkommen bis 25000 Franken sollen die Taxen jedoch ganz und bis 50000 Franken zur Hälfte erlassen werden. Durch den neuen Einheitstarif erwartet die Gemeinde im ersten Jahr nach der Einführung Mehrkosten von rund 12000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.