ENGELBERG: Angehörige des Swisscoy-Kontingents 32 geehrt

Im Kloster Engelberg hat am Freitag die Medal Parade des Swisscoy-Kontingents 32 statt. Rund 150 Frauen und Männer erhielten die Anerkennungsmedaille.

Merken
Drucken
Teilen
Die Medal Parade des Swisscoy-Kontingents 32 im Kloster Engelberg. (Bild: pd)

Die Medal Parade des Swisscoy-Kontingents 32 im Kloster Engelberg. (Bild: pd)

Der Chef des Führungsstabs der Armee, Divisionär Jean-Marc Halter und der Kommandant des Kompetenzzentrums Swissint, Oberst im Generalstab Fredy Keller, überreichten den Angehörigen des 32. Swisscoy-Kontingentes die Anerkennungsmedaille für ihre Dienste in der militärischen Friedensförderung.

Gemäss Medienmitteilung von Swissint ging Halter zuvor in seiner Ansprache auf das Engagement der Soldaten ein: «Ich bin stolz, Soldaten und Kader wie Sie es sind, im Swisscoy-Einsatz zu wissen, und ich bin Ihnen dankbar für die Leistungen, die Sie im Namen der Schweiz erbracht haben.»

Der Abt des Kloster Engelberg, Abt Christian Meyer, richtete in seiner Grussbotschaft ebenfalls das Wort an die Soldaten: «Ihnen allen, die dem Frieden gedient haben danke ich recht herzlich.»

Seit dem 8. Oktober 2015 ist nun das Swisscoy Kontingent 33 im Einsatz. Von den 235 Soldaten sind 28 Frauen. Geführt wird das Kontingent in den nächsten sechs Monaten von Oberst Georg Kaufmann.

pd/zim