ENGELBERG: Bauprojekt für über 20 Millionen geplant

Die Firma Epper gibt ihren Garagebetrieb in Engelberg Mitte 2009 auf. Auf der Liegenschaft entstehen 34 Eigentumswohnungen.

Drucken
Teilen
Auf diesem Areal soll die Überbauung entstehen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Auf diesem Areal soll die Überbauung entstehen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die Garage Epper Luzern AG wird ihren Betrieb in Engelberg Mitte 2009 einstellen. Epper ist bereits seit den Dreissigerjahren im Klosterdorf.

Das Unternehmen begründet den Entscheid mit den zunehmenden Auflagen der Hersteller und Importeure und den damit zusammenhängenden Investitionen, von denen die kleineren Garagen besonders betroffen seien. Alternativen für eine bessere Nutzung des Garagenareals hätten zu keiner befriedigenden Lösung geführt.

Die Liegenschaft wurde an die Steinihus Bau- und Immobilien AG in Alpnach verkauft. Sie will dort insgesamt 34 Eigentumswohnungen in vier Häusern sowie eine Parkgarage erstellen. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt 22 Millionen Franken. Das Baugesuch ist eingereicht worden. Die Wohnungen sollen 2010 bezugsbereit sein.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.