ENGELBERG: Das Titlis-Resort füllt sich langsam

Die zweite ?Etappe des Titlis-Resorts ist nächstens zum Bezug bereit. Die Verkäufe laufen rund.

Martin Uebelhart
Merken
Drucken
Teilen
Das Titlis-Resort befindet sich in zentraler Lage in unmittelbarer Nähe der Titlis Bahnen. (Bild: PD)

Das Titlis-Resort befindet sich in zentraler Lage in unmittelbarer Nähe der Titlis Bahnen. (Bild: PD)

Im Obwaldner Amtsblatt stehen zahlreiche Eigentumsübertragungen für das Titlis-Resort. Nicht ohne Grund: «Die zweite Bauetappe des Resorts ist im Juli und August bezugsbereit. Darum werden gerade jetzt viele Eigentumsübertragungen angezeigt», sagt Norbert Patt, CEO der Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG. Insgesamt entstehen im Titlis-Resort in Engelberg in drei Etappen 137 Wohnungen – rund 60 Millionen Franken wurden investiert. Gegen 100 davon sind mittlerweile verkauft oder reserviert, so Patt. «Die Vermarktung ist besser gelaufen, als wir es uns vorgestellt haben.» Man habe diese nun reduziert.

Zudem hat die Titlis Resort AG – eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Titlis-Bahnen – beschlossen, zwischen 25 und 35 Wohnungen zu behalten und zu vermieten. «Zusammen mit den Wohnungen, die uns von Käufern zur Wiedervermietung zur Verfügung gestellt werden, können wir rund 60 Wohnungen professionell vermieten», hält Patt fest – 200 bis 250 «warme Betten». Diese wurden auf alle neun Häuser verteilt. So wolle man sicherstellen, dass in den Häusern auch Leben herrsche.

Mit der zweiten Etappe entstanden verschiedene Infrastruktureinrichtungen wie etwa der Empfang und die Wellnessanlage. Ziel sei es, auf die nächste Wintersaison hin alles voll in Betrieb zu nehmen, wie Norbert Patt ausführt. Gegen Ende Jahr soll dann auch die dritte Etappe bezugsbereit sein.