Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENGELBERG: Der Tourismusmotor in Engelberg brummt

Trotz Frankenschock Anfang 2015: Im ­Tourismus blickt man auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr.
Die Gäste aus Asien sind in Engelberg weiter im Vormarsch. (Bild Philipp Unterschütz)

Die Gäste aus Asien sind in Engelberg weiter im Vormarsch. (Bild Philipp Unterschütz)

ve.«Wir haben keine Krise, sondern geänderte Rahmenbedingungen», hiess es an der 16. Generalversammlung der Engelberg-Titlis Tourismus AG. Trotz des starken Frankens blickt man im Klosterdorf tatsächlich auf ein gutes Geschäftsjahr zurück. «Was die Übernachtungen angeht, sind wir sehr erfolgreich unterwegs», sagt Direktor Frédéric Füssenich gegenüber unserer Zeitung. Zahlen untermauern dies: Von Januar bis Juli 2015 zählte man fast 250 000 Logiernächte. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 bedeutet das eine Zunahme von knapp 10 Prozent. Grosse Tourismusdestinationen wie Graubünden und Wallis verzeichneten im selben Zeitraum einen Rückgang an Beherbergungen.

Überdurchschnittlich ist im Klosterdorf der Zuwachs an inländischen Gästen. Der Anteil der Gäste aus dem europäischen Ausland ist zwar – wie praktisch überall in der Schweiz – markant zurückgegangen. Dafür sind die asiatischen Gäste weiterhin auf dem Vormarsch. Hier verzeichnet die Engelberg-Titlis Tourismus AG einen Zuwachs von rund 29 Prozent.

Zweitliebste Destination der Inder

Auffallend in Engelberg ist die hohe Zahl an Gästen aus Indien. «Bei den indischen Logiernächten stehen wir hinter Zürich auf Platz 2», sagt Füssenich. Mit ein Grund dafür sei die Tatsache, dass man bereits seit Mitte der 90er-Jahre auf dem indischen Markt Präsenz zeige und Werbung für Engelberg mache.

Die Engelberg-Titlis Tourismus AG hat im Geschäftsjahr 14/15 einen Nettoertrag von rund 8,4 Millionen Franken erzielt. Es resultiert ein Jahresgewinn von 3548 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.