ENGELBERG: Die Schweiz sucht den besten «Rambo»

Sie robben durch Schlamm, durchlaufen eiskaltes Wasser und stürzen sich in tiefe Erdlöcher: Die Teilnehmer des «Strongmanrun» in Engelberg. Anfang Juni findet die dritte Auflage des Rennens statt.

Drucken
Teilen
Strongmanrun in Engelberg: gesucht werden hartgesottene Teilnehmer. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Strongmanrun in Engelberg: gesucht werden hartgesottene Teilnehmer. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Am 6. Juni findet bereits zum dritten Mal in Engelberg der Strongmanrun statt. Beim Lauf müssen die hartgesottenen Teilnehmer durch Schlamm und tiefe Erdlöcher robben, eiskalte Wassergräben durchwaten, kräftezehrende Kletter- und Rutschpartien meistern und als Highlight die grosse Engelberger Sprungschanze
überwinden. Den Läufern werden auch diesmal wieder 40 kräfteraubende Hindernisse in den Weg gestellt.

Insgesamt bewältigen die Teilnehmer zu Fuss eine 18,5 Kilometer lange Laufstrecke. Letztes Jahr verzeichnete der grösste Hindernislauf der Schweiz mit über 7200 Anmeldungen einen neuen Rekord, 6400 Teilnehmer schafften es ins Ziel.

Ab sofort können sich die Teilnehmer wieder für den Event anmelden. Die Organisatoren erwarten laut einer Mitteilung in diesem Jahr noch mehr Teilnehmer.

121 freiwillige Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Damit der Event auch dieses Jahr zum Erfolg wird, suchen die Organisatoren für verschiedene Einsatzgebiete Helfer.

rem

Hinweis: Weitere Infos auf www.strongmanrun.ch

Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
53 Bilder
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Bild: Photopress / Sebastian Schneider
Alex Christen aus Alpnach (Bild: PD)
Willkommene "Riesenschneeflocken" am verrückten Fishermans Friend Strongmanrun. (Bild: Leserbild Susi Frunz)
Noch ist nichts passiert. Sie stehen aber alle bereit, falls etwas passiert bei diesem absolut verrückten Fishermanss Friend Strongmanrun in Engelberg. (Bild: Leserbild Susi Frunz)

Bild: Nadia Schärli / Neue LZ