ENGELBERG: Engelberg hat eine Abfahrtskönigin

Ganz Engelberg feierte am Dienstag gebührend ihre zweifache Weltcupsiegerin Dominique Gisin. Als Hauptprobe für Val d'Isère.

Drucken
Teilen
Die Doppel-Weltcupsiegerin Dominique Gisin freut sich über den herzlichen Empfang in Engelberg. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die Doppel-Weltcupsiegerin Dominique Gisin freut sich über den herzlichen Empfang in Engelberg. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

«Es ist unglaublich. Ich bin sprachlos», sagte die frisch gekürte Engelberger Abfahrtskönigin Dominique Gisin (23) am Dienstagabend sichtlich gerührt ob des herzlichen Empfangs zu den Engelbergern im Hotel Europe.

Der Aufmarsch der Bevölkerung war so gross, dass schon nach kurzer Zeit im Saal kein Durchkommen mehr war. Zuvor wurde sie mit einem riesigen Festumzug vom Gemeindehaus ins Hotel Europe geleitet. «Sie wird eine Weltmeisterin. Der heutige Empfang ist nur die Hauptprobe dazu», sagte selbstbewusst eine Dorfbewohnerin.

«Die Schweiz hat eine neue Abfahrtskönigin», bringt es Frau Talammann Martha Bächler auf den Punkt. «Dass dies unsere Dominique aus Engelberg ist, erfüllt uns einfach mit Stolz.» 

Innerhalb einer Woche gewann die 23-jährige Physikstudentin mit bestandener Aufnahmeprüfung zur Kampfjet-Pilotenausbildung die Weltcup-Abfahrten in Zauchensee und Cortina.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung.