ENGELBERG: Erneuter Rekordumsatz bei Brunni-Bahnen

Die Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG kann ihr gutes Ergebnis von 2012 noch steigern. Vergangenes Jahr stieg der Umsatz erneut.

Drucken
Teilen
Perfekte Schneeverhältnisse Anfang 2013 trugen zum Umsatzrekord bei. (Bild: pd)

Perfekte Schneeverhältnisse Anfang 2013 trugen zum Umsatzrekord bei. (Bild: pd)

Die Brunni-Bahnen konnten den Gesamtumsatz gegenüber dem Rekordjahr 2012 um 1 Prozent auf 6,1 Millionen Franken steigern, wie die Firma in einer Medienmitteilung schreibt. Beim Cashflow konnte mit einem Zuwachs von 3 Prozent auf 1,04 Millionen das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens eingefahren werden. Da die Abschreibungen auf fast eine Million Franken erhöht wurden, verbleibt noch ein Unternehmensgewinn von 45 000 Franken. Der Start ins Geschäftsjahr 2013 sei fulminant gewesen: Mit viel Schnee konnten die Brunni-Bahnen im ersten Quartal einen Umsatzvorsprung gegenüber dem Rekordwinter 2012 von vier Prozent erarbeiten. Dieser Umsatzvorsprung wurde in den verregneten Frühlingsmonaten in einen Rückstand umgewandelt.

Dezember brachte positive Wende

Das sonnige Sommerwetter im dritten Quartal sorgte erneut für einen Umsatzvorsprung. Im Herbst fehlten die Nebeltage im Flachland, und der Vorsprung wandelte sich in einen grösseren Rückstand um. Dank einem Umsatzplus im Dezember 2013 von über einem Viertel resultierte dennoch ein Umsatzrekord. Das Geschäftsjahr 2013 habe erneut gezeigt, wie gross die Wetterabhängigkeit im Bergbahngeschäft und wie wichtig ein ausgeglichenes Ganzjahresangebot am Berg seien, heisst es weiter.

«Solide» Finanzlage

Der Eigenfinanzierungsgrad der Gesellschaft ist durch die erfolgreiche Kapitalerhöhung im Frühjahr von 47 auf 58 Prozent gestiegen. «Die finanzielle Situation der Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG ist solide, und wir haben sämtliche wichtigen Konzessionen und Betriebsbewilligungen für die nächsten 20 Jahre gesichert», wird Geschäftsführer Thomas Küng zitiert.

Die Brunni-Bahnen müssten in absehbarer Zeit keine Transportanlagen ersetzen und könnten sich auf die Weiterentwicklung der Angebote am Berg konzentrieren. Im laufenden Jahr wird der Spielplatz Ristis weiter ausgebaut, es werden Übernachtungsangebote im Restaurant Ristis geschaffen, und der Klettersteig Rigidalstock wird um einen neuen Aufstieg erweitert.
 

HINWEIS
Die Brunni-Bahnen sind noch bis und mit Ostermontag, 21. April, täglich in Betrieb. Aufgrund der geplanten grossen Laufwerksrevision an der Luftseilbahn Engelberg–Ristis bleiben die Bahnen und Restaurationsbetriebe der Brunni-Bahnen dann vom 22. April bis am 25. Mai geschlossen.

pd/red