Engelberg
Gastgeber des «Bärghuis Jochpass» verabschieden sich – neue Wirtsleute werden gesucht

Trudy und Erwin Gabriel beenden nach rund 23 Jahren ihr Engagement als Wirte des «Bärghuis Jochpass». Bis nächstes Jahr führen sie aber noch ihre Nachfolger ein.

Drucken
Teilen

Trudy und Erwin Gabriel beenden nach über zwei Jahrzehnten ihr Engagement als Gastgeber des «Bärghuis Jochpass». «Nach rund 23 Jahren herrlicher Bergluft und unzähligen sagen­haften Momenten ist es nun an der Zeit, den ‹Alpabzug› anzutreten und das ‹Bärghuis Jochpass› in neue Hände zu übergeben», heisst es in einer Mitteilung der Vereinigung der acht Nidwaldner Gemeinalpen. Am 1. Juni 1998 durften Trudy und Erwin Gabriel damals das «Bärghuis Jochpass» als neue Gastgeber übernehmen.

Trudy und Erwin Gabriel vor dem «Bärghuis».

Trudy und Erwin Gabriel vor dem «Bärghuis».

Bild: PD

Die Suche nach neuen Gastgebern sei lanciert, heisst es weiter. «Es ist dem Gastgeberpaar eine Herzensangelegenheit, die Nachfolger mit dem ‹Bärghuis Jochpass› und seinen Gepflogenheiten vertraut zu machen und sie nach bestem Wissen und Gewissen auf ihren neuen Arbeitsplatz auf 2222 Metern über Meer vorzubereiten.» Um eine reibungslose Übergabe zu garantieren, würden Erwin und Trudy schrittweise in den Hintergrund treten und noch bis zum 31. Mai 2022 weiter als Betriebsleiter tätig sein.

Sohn führt weiterhin die Geschäfte des «Alpstubli»

Die Familie Gabriel werde der Trüebsee-Region aber auch nach ihrem Weggang erhalten bleiben. Sohn Dario Gabriel wird weiterhin als Geschäftsführer des Restaurants Alpstubli tätig sein. «Die Gastgeber Erwin und Trudy Gabriel bedanken sich herzlich für die stets ange­nehme Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen. Die Verbundenheit mit dem ‹Bärghuis Jochpass›, der Region und all den Menschen darin werden sie für immer begleiten.» (lur)

Aktuelle Nachrichten