ENGELBERG: Grosses Glück für Familie nach Selbstunfall

Eine Lenkerin und ihre beiden Kinder sind auf einer mit Schneematsch bedeckten Strasse ins Schleudern geraten und kamen von der Strasse ab. Obwohl sie einen Abhang hinunter stürzten, blieben alle Insassen unverletzt.

Drucken
Teilen
Der Wagen kam an einem Baum stehend zum Stillstand. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Der Wagen kam an einem Baum stehend zum Stillstand. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Eine einheimische Autolenkerin war am Dienstag, um zirka 10.50 Uhr, mit ihren beiden Kindern von Engelberg in Richtung Stans unterwegs. Nach der Obermattkurve im Bereich Reinerts kam das Auto ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn und stürzte über die Leitplanke einen Abhang hinunter. 

Das Auto kam gemäss Angaben der Kantonspolizei Obwalden rund 20 Meter unterhalb der Strasse im Wald zum Stillstand. Alle drei Insassen konnten unverletzt das Unfallfahrzeug verlassen, welches Totalschaden erlitt und mit einem Kran geborgen werden musste.

pd/chg