ENGELBERG: Höhere Beiträge für Sportmittelschule

Der Regierungsrat erhöht die Kantonsbeiträge für Obwaldner Studierende an der Schweizerischen Sportmittelschule Engelberg.

Drucken
Teilen
Schüler der Sportmittelschule Engelberg beim Training im Schnee. In der Mitte Trainerin und Ex-Skirennfahrerin Zoë Haas. (Bild pd)

Schüler der Sportmittelschule Engelberg beim Training im Schnee. In der Mitte Trainerin und Ex-Skirennfahrerin Zoë Haas. (Bild pd)

Er trägt damit den heutigen Rahmenbedingungen für die Ausbildung von sehr talentierten, hochbegabten jungen Menschen und angehenden Spitzensportlern Rechnung, wie es in einer Mitteilung des Regierungsrat Obwalden heisst.
Ab Schuljahr 2008/09 betragen die Kantonsbeiträge für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums gemäss Beitrag nach Regionalem Schulabkommen für Gymnasien zuzüglich 4 000 Franken, für jene der Hotelhandelsschule gemäss Beitrag nach Regionalem Schulabkom-men für vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) subventionierte Handelsschulen zuzüglich 4 000 Franken und für Schülerinnen und Schüler der 3. Sekundarklasse der hälftige Beitrag an Gymnasien nach Regionalem Schulabkommen zuzüglich 2 000 Franken. 

Schule für talentierte Schneesportler
Die Sportmittelschule Engelberg widmet sich seit zwölf Jahren der gezielten Förderung und ganzheitlichen Ausbildung junger, talentierter Schneesportler und -sportlerinnen. Zurzeit sind insgesamt 57 Schüler und Schülerinnen in der Ausbildung an der Sportmittelschule Engelberg. Das schulische Angebot umfasst die 3. Sekundarklasse, das Gymnasium sowie die Hotelhandelsschule. Durch die von Swiss Olympic und Swiss-Ski verliehenen Label ?Private Sport School? bzw. ?Nationales Leistungszentrum NLZ? wird die Sportmittelschule Engelberg zusätzlich gestärkt und unterstützt, das für die kommenden zwei Jahre angestrebte Ziel, 70 Schülerinnen und Schüler auszubilden. Die kantonalen Schulgeldbeiträge werden im Rahmen der Vereinbarung über die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern aus dem Kanton Obwalden in die Schweizerische Sportmittelschule Engelberg vom 6. Juni 1997 ausgerichtet. Für Schülerinnen und Schüler aus andern Kantonen werden Schulgeldbeiträge im Rahmen des Regionalen Schulabkommens Zentralschweiz und der Interkantonalen Vereinbarung für Schulen mit spezifisch strukturierten Angeboten für Hochbegabte geleistet. 

ig