Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENGELBERG: Jetzt hat auch Engelberg die IOS

Am Montag beginnt das neue Schuljahr. Im Klosterdorf ist der Start mit einigen Veränderungen verbunden.
Adrian Venetz / Neue Oz
Pater Guido Muff und Schulleiter Joe Kretz im neuen Lernatelier-Zimmer der 1. IOS. (Bild Corinne Glanzmann)

Pater Guido Muff und Schulleiter Joe Kretz im neuen Lernatelier-Zimmer der 1. IOS. (Bild Corinne Glanzmann)

ve. Als letzte Obwaldner Gemeinde vollzieht nun auch Engelberg den Schritt vom alten Oberstufen-Modell zur modernen Orientierungsschule (IOS). Der Grund, dass es mit dem Systemwechsel im Klosterdorf etwas länger gedauert hat, liegt in der historisch gewachsenen Verflechtung der Oberstufe zwischen Kloster und Gemeinde. Die Sekundarschule lag nämlich bisher in den Händen des Klosters, die Realschule dagegen in den Händen der Gemeinde.

Gemeinde wird Mieterin

Das enge Band zwischen Gemeinde und Kloster wird damit aber nicht durchtrennt. Die Schülerinnen und Schüler der IOS werden nämlich in den Räumen des Klosters unterrichtet, die Gemeinde zahlt dem Kloster dafür Miete. Um das neue IOS-System umsetzen zu können, waren umfangreiche bauliche Massnahmen innerhalb der Klostermauern nötig. «Die Zusammenarbeit mit dem Kloster hat hervorragend funktioniert», sagt Schulleiter Joe Kretz. «Es sind wunderbar helle und grosse Schulräume entstanden.» Der Aufwand für die schulische Systemumstellung sei ebenfalls nicht zu unterschätzen, betont Joe Kretz. Vor allem für die Lehrer sei der Wechsel zum IOS-System mit grossen Veränderungen verbunden.

Die bestehenden Real- und Sekundarklassen werden noch «traditionell» weiter unterrichtet – die Gemeinde lässt das alte System sanft auslaufen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als Abonnent/-in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.