ENGELBERG: Mario Amstutz tritt als Verwaltungsrat zurück

Nach 34 Jahren im Verwaltungsrat der Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG tritt Mario Amstutz zurück. Für seine Nachfolge schlägt er Hans Wicki vor.

Drucken
Teilen
Mario Amstutz tritt als Verwaltungsrat der Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG zurück. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Mario Amstutz tritt als Verwaltungsrat der Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG zurück. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Hans Wicki soll der Nachfolger von Mario Amstutz werden, wenn es nach dem Verwaltungsrat der Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG geht. An der Generalversammlung vom 11. April 2014 wird der Nidwaldner Regierungsrat als neues Mitglied des Verwaltungsrates zur Wahl vorgeschlagen. Dies teilte die Titlis Bergbahnen AG am Donnerstag mit.

Hans Wicki ist gebürtiger Luzerner. Seine Jugend verbrachte er in Hergiswil und Wolfenschiessen. Seit 2010 ist Wicki im Nidwaldner Regierungsrat für die Baudirektion zuständig. Der frühere Gemeindepräsident von Hergiswil ist verheiratet und hat zwei Kinder.

pd/rlw