ENGELBERG: Schanze für zwei weitere Wettkämpfe offen

Die Organisatoren des Engelberger Skispringens rüsten sich nach dem Weltcup für zwei Wettkämpfe Ende Dezember im Rahmen des Continentalcups.

Drucken
Teilen
Ein Skispringer segelt vor der Kulisse Engelbergs. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Ein Skispringer segelt vor der Kulisse Engelbergs. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Das Weltcup-Skispringen ist vorbei, die Organisatoren in Engelberg rüsten sich aber bereits wieder für zwei Wettkämpfe. Am 27. und 28. Dezember stehen Wettkämpfe im Rahmen des FIS Continentalcups auf dem Programm, heisst es in einer Mitteilung des Organisationskomitees.

12 Nationen mit 60 Athleten sind gemeldet, Österreich wird voraussichtlich das stärkste Team stellen. Die Schweiz wird die besten Nachwuchsspringer zu den beiden Engelberger Wettkämpfen schicken.

Die Titlis-Schanze ist in gutem Zustand, so dass die Zuschauer interessante Wettkämpfe erleben können. Der Eintritt ist gratis.

Der Zeitplan:

Sonntag, 27. Dezember
12.00 Uhr Offizielles Training
14.00 Uhr 1. Durchgang
anschliessend Finaldurchgang und Siegerehrung

Montag, 28. Dezember
12.00 Uhr Probedurchgang
13.00 Uhr 1. Durchgang
anschliessend Finaldurchgang und Siegerehrung

ana