ENGELBERG: Sportanlage Wyden: Umgestaltung beginnt

Die Aussen­sportanlagen der Sportanlage Wyden in Engelberg werden neu gestaltet. Mit dem Spatenstich am Mittwoch sind die Bauarbeiten eröffnet worden.

Drucken
Teilen
Kinder spielen auf dem Fussballplatz der Sportanlage Wyden, die demnächst saniert wird. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Kinder spielen auf dem Fussballplatz der Sportanlage Wyden, die demnächst saniert wird. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Mit der Bewilligung des Objektkredites in der Höhe von 3,1 Millionen Franken für den Um- und Neubau der Sportanlage Wyden in Engelberg anlässlich der Urnenabstimmung vom 30. November wurden die Voraussetzungen für eine Neugestaltung der Aussensportanlagen geschaffen.

Wie es in einer Mitteilung des Einwohnergemeinderates Engelberg heisst, wurden die Bauprojektplanung und Ausschreibung der Arbeiten begonnen und die Hauptarbeiten im April vergeben. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Mai beginnen und im Oktober abgeschlossen sein. Es werden unter anderem ein Kunststoffrasen eingebaut, eine 110 Meter-Laufbahn mit vier Bahnen sowie eine Weit-Dreisprunganlage erstellt.

Hochwasser verzögerte das Projekt
Bereits im Jahr 2003 hat sich eine Arbeitsgruppe mit dem Ausbau der Sportanlage Wyden in Engelberg befasst und erste Entwürfe und Kostenschätzungen erstellt. Wie es in einer Mitteilung des Einwohnergemeinderats Engelberg heisst, habe er in der Folge das Thema aufgegriffen und eine Kommission eingesetzt – mit dem Auftrag, ein Projekt vorzulegen.

Das nach dem Unwetter im August 2005 ausgelöste Wasserbau-Projekt der Engelbergeraa beeinflusste und verzögerte die laufenden Planungsarbeiten der Sportanlage. Daher konnte dem Einwohnergemeinderat Engelberg erst im Sommer 2008 ein Projekt mit den zugehörenden Baukosten vorgelegt werden.

ana