Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ENGELBERG: SVP fehlen nur zwei Stimmen

Am Sonntag fand der zweite Wahlgang der Gesamterneuerungswahl für den Einwohnergemeinderat Engelberg statt. Gewählt wurden Martin Mahler (FDP) und Brigitta Näf (CVP). Patrick Lambrigger von der SVP fehlten zwei Stimmen.
Brigitta Näf hat gut lachen - sie setzt sich hauchdünn vor Patrick Lambrigger durch. (Bild: PD)

Brigitta Näf hat gut lachen - sie setzt sich hauchdünn vor Patrick Lambrigger durch. (Bild: PD)

Bereits gewählt wurden im ersten Wahlgang vom 28. Februar Alex Höchli (CVP), Seppi Hainbuchner (SP) und Martin Zumbühl (parteifrei). Für die restlichen zwei Sitze trat neben den gewählten Kandidaten Patrick Lambrigger von der SVP an. Er scheiterte allerdings hauchdünn. Ihm fehlten am Schluss zwei Stimmen.

Der neue Einwohnergemeinderat von Engelberg setzt sich neu wie folgt zusammen:

- Talammann Alex Höchli (CVP, bisher)
- Statthalter Seppi Hainbuchner (SP, bisher)
- Gemeinderat Martin Zumbühl (parteifrei, neu)
- Gemeinderat Martin Mahler (FDP, neu)
- Gemeinderätin Brigitta Naef (CVP, bisher)

Wahlergebnis vom 10. April im Überblick:

Gewählt sind Stimmen
Martin Mahler, FDP 874
Brigitta Näf, CVP 728
Nicht gewählt ist Stimmen
Patrick Lambrigger, SVP 726

pd/rlw

Auch Martin Mahler von der FDP wurde gewählt. (Bild: PD)

Auch Martin Mahler von der FDP wurde gewählt. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.