Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENGELBERG: Talammann über Olympiasiegerinnen: «Es ist unglaublich!»

Nach Michelle Gisin feiert Engelberg dank der Team-Goldmedaille von Denise Feierabend gleich zwei Olympiasiegerinnen. Talammann Alex Höchli hält nicht mit euphorischen Superlativen zurück.
Michelle Gisin freut sich über ihr Olympia-Gold. (Bild: Keystone)

Michelle Gisin freut sich über ihr Olympia-Gold. (Bild: Keystone)

Interview Oliver Mattmann

oliver.mattmann@obwaldnerzeitung.ch

Engelberg im Freudentaumel: Nach Michelle Gisin in der Kombination gewinnt Denise Feierabend mit dem Schweizer Team ebenfalls sensationell Olympia-Gold in Südkorea. Talammann (Gemeindepräsident) Alex Höchli platzt fast vor Stolz und vergoss sogar Freudentränen vor dem Fernseher.

Alex Höchli, Engelberg hat nach Gold beim Team-Event dank Denise Feierabend sogar zwei Olympiasiegerinnen. Was sagen Sie dazu?

Es ist unglaublich. Schon bei der ersten freudigen Nachricht aus Südkorea haben wir Freudentränen vergossen. Und jetzt das: Eine doppelte Freude, die ihresgleichen sucht. Im Dorf sind die Exploits von Gisin und Feierabend das Gesprächsthema Nummer 1, die Regierungsrats- und Kantonsparlamentswahlen vom 4. März sind für den Moment in den Hintergrund gerückt.

Engelberg brachte immer wieder Spitzenrennfahrer hervor. Vor vier Jahren raste Dominique Gisin zu Olympia-Gold in der Abfahrt. Das Klosterdorf scheint ein gutes Pflaster zu sein für zukünftige Ski-Asse. Woran liegt es, die frische Bergluft alleine kann es nicht sein?

Das nicht, aber sicher auch (lacht). Diese Erfolge kommen nicht von ungefähr und auch nicht gratis. Unsere Gemeinde hat eine lange Wintersporttradition. Da wird Leistungsförderung auf höchstem Niveau betrieben. Wie andere Vereine ist auch der Skiclub sehr aktiv, da steckt bei den Machern sehr viel Herzblut und Privatinitiative dahinter, das darf man nicht unterschätzen. Und mit der Sportmittelschule haben wir eine sehr erfolgreiche Kaderschmiede, die Talente auf dem Weg an die Weltspitze optimal begleitet. Der Fördergedanke fängt bereits in jungen Jahren an. Auch die Gemeinde organisiert beispielsweise Skiwochen, um den Schülern Erfahrungen im Skifahren oder Snowboarden zu ermöglichen.

Gisin und Feierabend sind mit ihren Goldmedaillen beste Botschafterinnen für Engelberg. Mit Augenzwinkern: Das wär doch ein Grund für eine lebenslange Steuerbefreiung?

Das ist ein sehr interessanter Gedanke, ich nehme diesen in die nächste Gemeinderatssitzung mit (lacht). Ich glaube aber, dass sich die Freude des ganzen Dorfs und das Mitfiebern mit unseren Athletinnen und Athleten nicht in Steuerfranken aufwiegen lassen. Und abgesehen davon, dass jeder Schweizer vor dem Gesetz gleich ist – so wie ich das Umfeld der beiden kenne, würden sie ein solches Privileg auch gar nicht wollen. Dafür sind sie bodenständig genug.

Im Ernst: Wie wird die Gemeinde die sensationellen Leistungen an Olympia würdigen?

Ein Komitee mit erfahrenen Mitgliedern ist dran, ein unvergessliches Fest auf die Beine zu stellen. Nach der Goldmedaille von Michelle Gisin fassten wir in einer ersten spontanen Runde den Sonntagabend ins Auge. Da wir aber Denise Feierabend auch dabei haben wollten, realisierten wir schnell, dass wir auf den Dienstagabend ausweichen müssen. Und siehe da, ihr Erfolg im Team-Event hat uns Recht gegeben (lacht).

Hinweis

Öffentlicher Empfang für Michelle Gisin, Denise Feierabend und Lena Häcki (Biathlon): Dienstag, 27. Februar. Um 19 Uhr Umzug vom Gemeindehaus in den Sporting Park Engelberg. Anschliessend offizieller Empfang und Volksfest.

Team Switzerland, gold medalists in the alpine team event, pose during their medals ceremony at the 2018 Winter Olympics in Pyeongchang, South Korea, Saturday, Feb. 24, 2018. (AP Photo/Patrick Semansky) (Bild: PATRICK SEMANSKY (AP))

Team Switzerland, gold medalists in the alpine team event, pose during their medals ceremony at the 2018 Winter Olympics in Pyeongchang, South Korea, Saturday, Feb. 24, 2018. (AP Photo/Patrick Semansky) (Bild: PATRICK SEMANSKY (AP))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.