Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENGELBERG: Titlis-Bahnen mit mehr Umsatz und Gewinn

Die Titlis-Bahnen haben in der vergangenen Wintersaison erneut von einem deutlichen Umsatzanstieg im Kerngeschäft und von einmaligen Nettoerträgen aus dem Verkauf von Wohnungen profitiert. Der Halbjahresgewinn stieg um über 50 Prozent auf 12,3 Millionen Franken.
Die Titlis-Bahnen präentieren für das Winterhalbjahr 2015/2015 sehr gute Zahlen. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Die Titlis-Bahnen präentieren für das Winterhalbjahr 2015/2015 sehr gute Zahlen. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Im Winterhalbjahr von November bis Ende April zählte die Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG rund 592‘000 Besucherinnen und Besucher, 9,9 Prozent mehr als in derselben Periode im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Es spricht von einem «sehr erfreulichen Resultat».

Mehr Gruppenreisen aus Asien

Wesentlich zum Resultat beigetragen habe eine Zunahme von Gruppenreisenden vor allem aus Asien, heisst es im Halbjahresbericht. Diese hätten einen leichten Rückgang bei den Wintersportlern wettmachen können.

Der Umsatz im Kerngeschäft stieg ebenfalls um 9,9 Prozent auf 33,4 Millionen Franken. Hinzu kamen einmalige Nettoerträge aus dem Verkauf von Wohnungen im Titlis-Resort in der Höhe von konsolidiert 6,7 (Vorjahr: 3,5) Millionen Franken. Bei einem Umsatz von total 40,1 (34,1) Mllionen Franken resultierte ein Halbjahresgewinn von 12,3 (7,9) Millionen Franken.

Sommersaison sehr gut angelaufen

Der Betriebsaufwand stieg um 2,4 Prozent auf 21,5 Millionen Franken. Der Personalaufwand erhöhte sich wegen zusätzlicher Stellen und Aufwänden für den Bau der neuen Gondelbahn Engelberg-Trübsee-Stand. Der Betriebsertrag (EBIT) verbesserte sich auf 14,4 Millionen nach 9,5 Millionen Franken in derselben Vorjahresperiode.

Der Start in die Sommersaison sei «sehr gut» verlaufen, heisst es weiter. Die Ersteintritte im Mai und Juni hätte gegenüber dem Vorjahr nochmals gesteigert werden können. Die Gesellschaft gibt sich entsprechend zuversichtlich, «ein sehr gutes Jahresergebnis 2014/15» vorlegen zu können. (sda/awp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.