ENGELBERG: Verein übernimmt das Bierbrauer-Zepter

Neuigkeiten von den Bierbrauern aus Engelberg: Nach einer Protestaktion ist nun geplant, das Projekt «Engelberger Klosterbräu» fortzusetzen. Nun hat ein Verein das Zepter übernommen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Logo des Vereins Klosterbräu Engelberg (links)und die Etikette des «(B)Engel-Bräus». (Bilder pd)

Das Logo des Vereins Klosterbräu Engelberg (links)und die Etikette des «(B)Engel-Bräus». (Bilder pd)

Der Verein Engelberger Klosterbräu will noch in diesem Jahr ein eigenes Original-Klosterbräu lancieren. Dies soll in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Brauerei Luzern geschehen, vorgesehen ist ein sogenanntes Joint Venture zwischen zwei eigenständigen Partnern, heisst es in einer Mitteilung des Vereines. In der Brauerei soll mit Engelberger Quellwasser und einem Spezialrezept im Auftrag des Vereines das Bier hergestellt werden.

Als «mittel- bis langfristiges Ziel» wolle der Vrein eine eigene Brauerei gründen oder eine eigene Brauanlage oder Schaubrauerei im Kloster Engelberg oder anderen Räumlichkeiten installieren, heisst es.

Der Verein Engelberger Klosterbräu zählt laut eigenen Angaben rund 180 Mitglieder, hauptsächlich aus Engelberg und der Zentralschweiz.

ana