ENGELBERG: Zwei Luzerner wollen in Engelberg Fuss fassen

Im Haus des alten Casinos werden am Donnerstag eine Metzgerei und eine Bäckerei eröffnet. Die Betreiber nutzen Synergien.

Drucken
Teilen
Die Menznauer Benedikt Lustenberger (links) und Urs Stöckli. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Die Menznauer Benedikt Lustenberger (links) und Urs Stöckli. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Nach über drei Monaten Umbauzeit öffnen die Metzgerei Lustenberger, die Schaubäckerei und das Café Stöckli an der Dorfstrasse 3 in Engelberg ihre Türen. Rund 2 Millionen Schweizer Franken hat die Meierhans Immobilien AG als Bauherrin in die neuen Räumlichkeiten investiert, je rund 250 000 Franken die beiden Geschäftsführer Benedikt Lustenberger und Urs Stöckli. Im Haus des alten Casinos wird somit eine Lücke an Fachgeschäften geschlossen, die im Klosterdorf seit einigen Jahren bestand.

Bäckerei und Metzgerei haben zwar getrennte Kassen, sind aber mit einer Schiebetüre miteinander verbunden. «Wir wollen die Synergien nutzen, die dieser Standort uns bietet», sagt Benedikt Lustenberger. Er amtet als Nachfolger der Metzgerei Galliker. Auf der Suche nach einem Partner ist er in Urs Stöckli fündig geworden.

Durch die beiden neuen Läden werden 21 Arbeitsplätze geschaffen.

Jonas von Flüe; rem

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.