Engelberger Gastgeberpaar kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Am 19. Dezember öffnet das Restaurant S’Engelberg nach einer eineinhalbmonatigen Pause seine Türen wieder.

Hören
Drucken
Teilen
Thomas Infanger und Nadia Baldoni Infanger führen die Familientradition weiter.

Thomas Infanger und Nadia Baldoni Infanger führen die Familientradition weiter.

Bild: PD

(pd) Nicht nur mit einer kleinen Namensänderung, sondern mit einer weiteren Neuerung, wie es in einer Mitteilung heisst: Nach einem Unterbruch von vier Jahren wird das Restaurant künftig wieder von Thomas Infanger und Nadia Baldoni Infanger geführt.

Das Gastgeberpaar übernahm das Hotel-Restaurant Engelberg 2012 von Rosmarie und Robert Infanger. Mehrere Gründe – darunter laut der Mitteilung hohe Auflagen von Seiten der Behörden an die in die Jahre gekommene Küche – hätten dann dazu geführt, dass der Betrieb in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden musste und sich die Gastgeber auf die Hotellerie konzentrierten; das Restaurant wurde anderweitig verpachtet.

Mit der Kündigung des Pachtvertrags habe sich für Thomas Infanger und Nadia Baldoni Infanger nun die Gelegenheit ergeben, Hotel und Restaurant wieder als Einheit zu führen und so die langjährige Familientradition weiterzuführen. Das grösste Hindernis habe beseitigt und eine neue Küche, die den heutigen Auflagen entspreche, erstellt werden können. «Mit dem Restaurant können wir unser Gesamtangebot erweitern und unsere Hotelgäste wieder selbst kulinarisch verwöhnen», wird Thomas Infanger im Schreiben zitiert.

Gleichzeitig freue sich der 40-jährige Engelberger, den Betrieb in dritter Generation weiterführen zu können. Wichtig sei dem diplomierten Hotelier, dass das Traditionsrestaurant sein Gesicht trotz kleinerer Renovationsarbeiten bewahrt und auch künftig Treffpunkt für Einheimische und Gäste sein wird. Egal ob zum regelmässigen Besuch am Stammtisch, gelegentlichen Apéro mit Häppchen oder gemütlichen Essen. Klein aber fein lautet dabei das Motto. Eine nicht ganz alltägliche Menukarte und ein kleines Küchen- und Serviceteam sollen gemäss der Mitteilung für die persönliche Note sorgen.  

Eröffnungsapéro für alle sowie Einsegnung des Restaurants durch Pfarrer P. Patrick am 19. Dezember von 17 bis 19 Uhr.