ENGELBERG/NEW YORK: Naef plaudert mit dem UNO-Generalsekretär

Der Engelberger Tobias Naef traf an der UNO-General­versammlung in New York Ban Ki Moon – und konnte ihm ein Schmunzeln entlocken.

Drucken
Teilen
Tobias Naef. (Bild pd)

Tobias Naef. (Bild pd)

Für Tobias Naef muss ein Traum in Erfüllung gegangen sein. «Ja, das ist er», sagt der 22-jährige Engelberger. Er hat sich an der UNO-Generalversammlung in New York, wo er zurzeit als Schweizer Jugenddelegierter teilnimmt, mit dem «welthöchsten Diplomaten» Ban Ki Moon unterhalten können. Zwar war der UNO-Generalsekretär wegen eines länger dauernden Meetings eine halbe Stunde zu spät dran, doch die Wartezeit hatten die Jugenddelegierten aus aller Welt gerne in Kauf genommen. Hier ein bisschen SmallTalk, da ein Gruppenfoto.

Auch Tobias Naef kam an die Reihe. «Ich habe ihn gefragt, ob wir nicht ein lustiges Bild mit ausgestrecktem ?Victory?-Zeichen machen könnten», erzählt der Engelberger. «Er hat geschmunzelt und eingewilligt.»

Oliver Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.