Erheblich weniger Mittel für den Seefeld Park

Der Gemeinderat Sarnen hat den Betrieb Camping/Erlebnisbad Seefeld neu organisiert. Mit Armin Schläpfer (47) aus Ballwil wurde ein neuer Betriebsleiter gewählt.

Drucken
Teilen
Das Camping-Haus ist das Herzstück im neuen Seefeld Park in Sarnen. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Das Camping-Haus ist das Herzstück im neuen Seefeld Park in Sarnen. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die vom Gemeinderat eingesetzte Task Force Seefeld Park habe sich intensiv mit der Sicherstellung des Betriebes Camping- und Badeeanlage Seefeld auseinander gesetzt. Das heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Sarnen vom Mittwoch. Der 47-jährige Armin Schläpfer wird den Betrieb in der neuen Saison mit der bisherigen Bademeister-Crew und dem bisherigen Campingwart führen.

Massiver Stellenabbau

Der Einwohnergemeinderat hat das Budget 2012 überarbeitet und gibt für den Betrieb Camping und Bad einen engen Rahmen für die Neuorganisation des Betriebes vor. Mit der Verpachtung des Restaurants wurde der Mitarbeiterstab bereits massiv reduziert. Des weiteren seien auch der Administration der Campinganlage und in der Campingwartung Stellenpensen abgebaut worden.

Nebst einer massiven Reduktion bei den Personalkosten wurden auch bei den Anschaffungen, beim Unterhalt, für die Werbung und für die Gebäudenebenkosten grosse Budgetkürzungen vorgenommen. Dem Betriebsleiter wird gemäss Mitteilung ein monatliches Budget vorgegeben. Armin Schläpfer trägt auch die Gesamtverantwortung für die Camping- und Badeanlage inklusive Finanzverantwortung.

pd/zim