EUROPACUP: Michelle Gisin wird 7. beim Frutt-Slalom

Die Schwedin Anna Swenn-Larsson, die auch im Weltcup langsam Fuss fasst, hat den ersten von zwei Europacup-Slaloms in Melchsee-Frutt gewonnen. Beste Schweizerin war die Engelbergerin Michelle Gisin.

Drucken
Teilen
Michelle Gisin wird auf der Frutt 7. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Michelle Gisin wird auf der Frutt 7. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Anna Swenn-Larsson siegte im gut besetzten Rennen vor der Französin Nastasia Noens und der Tschechin Sarka Strachova, die vor ihrer Hochzeit mit Antonin Strach im vergangenen April Sarka Zahrobska hiess. Als beste Schweizerin klassierte sich die Engelbergerin Michelle Gisin als Siebente.

Anna Swenn-Larsson hatte im Europacup Mitte Dezember im Parallelrennen in St. Vigil (It) zum ersten Mal gewonnen. Im Weltcup schaffte sie ihr Bestergebnis vor einem Jahr als Vierte im Slalom in Flachau. Am letzten Sonntag in Bormio wurde sie Achte.

Melchsee-Frutt BE. Europacup-Slalom der Frauen: 1. Anna Swenn-Larsson (Sd) 1:46,22. 2. Nastasia Noens (Fr) 0,16 zurück. 3. Sarka Strachova (Tsch) 0,26. 4. Mona Löseth (No) 1,03. 5. Barbara Wirth (De) 1,36. 6. Susanne Weinbuchner (De) 1,66. 7. Michelle Gisin (Sz) 1,72. - Ferner: 10. Marina Nigg (Lie) 2,15. 28. Margaux Givel (Sz) 4,76. 30. Elena Stoffel (Sz) 5,42.

Europacup-Stände. Gesamt: 1. Mona Löseth 460. 2. Ylva Staalnacke (Sd) 382. 3. Nina Ortlieb (Ö) 360. Ferner: 10. Michelle Gisin 212. - Slalom: 1. Swenn-Larsson 271. 2. Mona Löseth 230. 3. Michelle Gisin 212.