Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EWO kauft Giswiler Elektrounternehmen

Die Eigentümer der Elektro Kathriner AG verkaufen ihre Aktien dem Elektrizitätswerk Obwalden (EWO). Die Mitarbeiter können bleiben.
Das Hauptgebäude des Elektrizitätswerks Obwalden in Kerns. (Bild: PD)

Das Hauptgebäude des Elektrizitätswerks Obwalden in Kerns. (Bild: PD)

Die Elektro Kathriner AG arbeitet im Elektroinstallationsbereich und hat 13 Mitarbeiter in Giswil. Nun haben die Eigentümer entschieden, das Unternehmen an das Elektrizitätswerk Obwalden zu verkaufen, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.

Sämtliche Aktien gehen an das EWO, dies rückwirkend per 1. Januar. Die Elektro Kathriner AG bleibe aber auch nach der Übernahme als eigenständiges Unternehmen am Markt bestehen. Geschäftsführer Bruno Halter bleibt im Unternehmen und übernimmt gemäss der Mitteilung auf eigenen Wunsch die Funktion als Projektleiter Elektroinstallation. Den umgekehrten Weg zum neuen Geschäftsführer macht Markus Battaglia, der seit 2009 beim EWO arbeitet. Er schloss vergangenes Jahr die höhere Fachprüfung als dipl. Elektroinstallateur ab und tritt die Nachfolge Halters am 1. März an

«Mehrnutzen für die Kunden»

«Mit der Firmenübernahme legen wir einen wichtigen Grundstein für die strategische Weiterentwicklung beider Unternehmen. Die Firmenübernahme ermöglicht uns eine wirksame Bündelung der Kräfte», wird Thomas Baumgartner, Vorsitzender der Geschäftsleitung des EWO, in der Mitteilung zitiert. Bruno Halter ergänzt: «Ich bin überzeugt, dass durch den Verkauf für die Kunden ein Mehrnutzen entsteht. Für mich persönlich ist es zudem wichtig, dass die gleiche Philosophie der Unternehmensführung fortgesetzt wird.» (pd/mst)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.