Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Explosion in unbewohnter Liegenschaft

In einem unbewohnten Haus in Kerns ist es zu einer massiven Gasverpuffung gekommen. Personen wurden keine verletzt, allerdings entstand hoher Sachschaden.

Am Samstagmittag kam es in der zur Zeit unbewohnten Liegenschaft an der Kägiswilerstrasse 14 in Kerns zu einer Gasverpuffung. Wie die Kantonspolizei Obwalden am Montag mitteilte, blieb der anwesende Hauseigentümer unverletzt, und es kam zu keinem Brandausbruch. Der Schaden am Gebäude hingegen ist gross.

Schleichendes Erdagas mögliche Ursache

Die Feuerwehr Kerns, unterstützt von einem Chemiefachspezialisten der Stützpunktfeuerwehr Sarnen, suchten nach der Ursache dieses Ereignisses. Zur Zeit ist noch unklar, weshalb und wo ein explosives Gasgemisch im Hause entstehen konnte. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich schleichendes Erdgas von aussen im Gebäudeinnern ansammeln konnte.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.