FAHRPLAN 2010: Zentralbahn-Taktlücken werden geschlossen

Im Rahmen des Fahrplanentwurfes 2010 sind beim Kanton Ob-walden 12 Fahrplanbegehren eingetroffen. Nun sind die Änderungen für das Fahrplanjahr 2010 beschlossen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

(Symbolbild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Im Rahmen der offiziellen Vernehmlassung zum Fahrplanentwurf 2010 sind vom 2. bis 16. Juni 12 Fahrplanbegehren eingegangen. Wie es in einer Mittielung der Staatskanzlei Obwalden heisst, konnten im Fahrplan 2010 – der am 13. Dezember 2009 in Kraft tritt – Eingaben der Gemeinden Alpnach, Kerns, Giswil und Lungern aufgenommen werden.

Die konkreten Änderungen:

  • Die letzten beiden Taktlücken beim Halbstundentakt der S-Bahn S5 Luzern – Giswil werden geschlossen. Ab Fahrplanwechsel können die Züge der S4 Luzern – Stans mit den Ab-fahrtszeiten in Luzern 22.41 und 23.41 Uhr benützt werden. Nach dem Umsteigen in Hergiswil auf die zusätzlichen S-Bahn-Züge S5 Hergiswil – Giswil kann um 22.57 und 23.57 Uhr ins Sarneraatal weitergefahren werden.  
  • Der Buskurs Kerns - Stans wird morgens erweitert. Ab dem Fahrplanwechsel gibt es einen Bus, der um 07.31 Uhr Stans erreicht.  
  • Während einer zweijährigen Versuchsphase wird neu in Giswil ein «AbigBus» angeboten, der von Montag bis Donnerstag fünfmal und am Freitag und Samstag sechsmal im Stundenabstand die verschiedenen Ortsteile von Giswil bedient. Der Bus erschliesst von Montag bis Donnerstag um 22.53 und 23.53 Uhr sowie am Freitag und Samstag zusätzlich um 01.10 Uhr als Bahnersatz auch die Ortschaften Kaiserstuhl und Lungern.

ana