Fahrplan der Gemeinde Alpnach stimmt

Der Alpnacher Gemeinderat hat seine im Jahr 2003 definierten Leistungsziele grösstenteils erfüllt. Nur beim Finanzplan und der Zonenplanrevision sieht er noch Nachholbedarf.

Drucken
Teilen
Blick auf Alpnach Dorf. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

Blick auf Alpnach Dorf. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

Im Jahre 2003 definierte der Alpnacher Gemeinderat die Ziele für die Entwicklung der Gemeinde für die nächsten zehn Jahre. Jene Vorhaben, welche im Jahr 2011 für die Realisierung vorgesehen waren, wurden laut einer ersten Auswertung der Leistungsziele grösstenteils erfüllt, wie dem «Alpnacher Blettli» zu entnehmen ist.

Im Bereich Bildung sei der Modellwechsel von der Kooperativen zur Integrierten Orientierungsschule vollzogen worden und auch die Formen der Zusammenarbeit wurden erweitert. Im Bereich Kommunale Dienste sieht sich der Gemeinderat ebenfalls auf dem richtigen Weg. So sei das neue Gemeinderatsmodell erarbeitet worden und obwohl der Rat auch in Zukunft mit fünf Departementen geführt werden müsse, seien organisatorische Anpassungen geplant. Noch nicht abgeschlossen sei hingegen die personelle Organisation im Bereich Gewässerbau und -unterhalt. Dagegen werde der Hochwasserschutz wie geplant weiter vorangetrieben.

Im Bereich Wirtschaftmuss sich der Gemeinderat eingestehen, dass die Zonenplanrevision noch nicht wie geplant fortgeschritten sei und auch der Finanzplan für Wasser, Abwasser und Kehricht sei in Verzug. Hingegen sind im Bereich Finanzeneine interne Kontrolle umgesetzt und die finanzielle Führung gemäss Zielsetzung optimiert.

pd/bep