Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FASNACHT: Bruichtum rund um d'Wält am Umzug in Kerns

Ehrengugger Roger I. hatte die grossen und kleinen Fasnächtler für «seinen» Umzug in die Welt hinaus geschickt. Das Ergebnis liess sich sehen.
Robert Hess
Kinder sind wirklich Trumpf: Diese Nummer holte den zweiten Platz. (Bilder: Robert Hess (Kerns, 12. Februar 2018))

Kinder sind wirklich Trumpf: Diese Nummer holte den zweiten Platz. (Bilder: Robert Hess (Kerns, 12. Februar 2018))

Robert Hess

redaktion@obwaldnerzeitung.ch

Zehn Familiengruppen und die erwachsenen Tyfelschrampfer sowie vier Guuggenmusigen zauberten gestern eine tolle Fasnachtsstimmung ins Kernser Dorf. «Rund um Bruichtum» lautet das Motto von Ehrengugger Roger I. und darunter versteht er mehr als nur Alpabzug oder Fasnachtsumzug. In aller Welt hätten die Familien ihre Sujets holen können, sogar bis nach Rio! Vorweg: Samba war gestern weder zu hören noch zu sehen – dafür waren die Temperaturen dann doch zu nahe am Gefrierpunkt. Auch wenn die vielen Zuschauer die wärmenden Sonnenstrahlen am Nachmittag gerne willkommen hiessen.

Fast einstimmig setzten die acht Frauen und Männer der Jury das Sujet «Chärnser Märt» an die Spitze. Nur um wenige Punkte zurück lag das Sujet «Chind sind Trumpf» auf dem zweiten Rang. Beide Familiengruppen mit zusammen 47 Kinder und Erwachsenen präsentierten den gut gelaunten Zuschauern eine farbenprächtige, liebevoll gestaltete und am Umzug lebhaft vorgetragene Nummer. Zum einen waren die schönen Marktstände zu bewundern, zum andern wurde der Kindertrumpf mit grossen und kleinen Jasskarten unter dem Motto «guäd gmischlet» ausgedrückt. Eine tolle Idee!

Liebevoll und wunderschön war auch die Nummer «Dia de los muertos» (Allerheiligen in Mexiko) gestaltet. Sich mit dem Tod zu beschäftigen, kann durchaus ein Fasnachts-Thema sein, und schliesslich hatte ja Roger I. den Inhalt seines Mottos weit gefasst.

Zusammen mit den Mitgliedern der vier Guuggenmusigen nahmen gestern rund 350 Kinder und Erwachsene am Umzug teil. Traditionell schlossen sich die Auftritte der Guuggen und das Spaghetti-Essen an. Selbstverständlich lösten im Verlaufe des Tages die Erwachsenen die Kinder ab und «blieben» noch einige Stunden.

Die fünf Bestrangierten: 1. Chärnser Märt (318 Punkte), 2. Chind sind Trumpf (307), 3. Dossäholzer (294), 4. Allerheiligen in Mexico (285), 5. Familientreff Kägiswil (273).

www.

Noch mehr Bilder finden Sie auf obwaldnerzeitung.ch/fasnacht

Allerheiligen in Mexiko.

Allerheiligen in Mexiko.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.