Fasnacht
Endlich: Der Lälli kriegt den verdienten Oscar

Die Lälli-Zunft Sarnen stellte das Zunftmeisterpaar Roland und Madeleine Michel, das Motto MovieStar und die Plakette des Künstlers Urs Krähenbühl vor.

Philipp Unterschütz
Drucken
Teilen

Sheriff, Alien im UFO, Oldtimerfahrer, Pilot, Showtänzer – der Lälli ist vielseitig. «In wie vielen Rollen hat er nicht schon die Leute erfreut? Deshalb ist es doch absolut verdient, dass das Markenzeichen der Zunft nun mit dem Oscar belohnt wird», erklärte Urs Krähenbühl am Dienstag im Zunftlokal im Spritzenhaus. Der Krienser Künstler hat nun bereits die zehnte Plakette für die Lälli-Zunft gestaltet. Passend zum Motto der Sarner Zünftler, in der sich diesmal alles um Filmfiguren dreht. «MovieStar» eben.

Urs Krähenbühl, Plakettengestalter (links), mit dem Zunftmeisterpaar Madeleine und Roland Michel (Roland I.) vor dem Landenberg.

Urs Krähenbühl, Plakettengestalter (links), mit dem Zunftmeisterpaar Madeleine und Roland Michel (Roland I.) vor dem Landenberg.

Bild: Philipp Unterschütz (Sarnen, 23. November 2021)

Und erneut besticht die Plakette durch ihren Detailreichtum. Wer genau hinsieht, entdeckt, dass Krähenbühl den Lälli mit dem Oscar in das MGM-Logo eingebaut hat. Also das Erkennungszeichen der Filmproduktionsfirma Metro-Goldwyn-Mayer, das schon vor Oscar-prämierten Streifen stand wie «Ben Hur», «Doktor Schiwago», «Platoon», «Hobbit» oder vor einigen James-Bond-Filmen.

Der Lälli mit dem Oscar. Die Plakette von Urs Krähenbühl.

Der Lälli mit dem Oscar. Die Plakette von Urs Krähenbühl.

Bild: Philipp Unterschütz (Sarnen, 23. November 2021)

Nachdem im letzten Jahr noch ein Wettbewerb für die Plakette lanciert worden war, hat sich die Zunft aufgrund der ernüchternden Resonanz entschieden, wieder auf ihren bewährten Plakettengestalter Urs Krähenbühl zu setzen. «Er versteht, was unsere Zunftmeister jeweils wollen», erklärt Zunft-Obmann Bruno Hochuli. «Never change a winning team.»

Alle haben ihre Helden

«Wichtig ist, dass der Kunde zufrieden ist, nicht ich. Schliesslich handelt es sich um eine Auftragsarbeit», verrät Künstler Urs Krähenbühl sein Erfolgsgeheimnis. «Eine Plakette muss der Allgemeinheit gefallen, sie soll nichts Abgehobenes darstellen, schliesslich muss sie auch verkauft werden können.» Bei der Lälli-Zunft habe er im Rahmen des Mottos immer nahezu freie Hand.

Zunftmeister Roland I. Michel, der sich mit Gattin Madeleine selber den Medien vorstellte, bestätigte, dass schon die erste Version der Plakette nahezu perfekt war. Er sei selber ein grosser Filmfan, deshalb sei es zum Motto gekommen. «Wir haben doch alle unsere Helden, von Pippi bis Rocky. MovieStar ist auch ein ideales Thema zum Umsetzen an der Fasnacht, auch für Kinder.» Und wer ist der Held des Zunftmeisters? «Jack Sparrow, es gibt aber auch viele andere. Als Kind war es Pippi Langstrumpf.»

Vorbereitungen für Fasnacht 2022 laufen auf Hochtouren

«Wir gehen von einem normalen Jahr mit den üblichen Aktivitäten aus», freut sich Roland I. auf sein Zunftjahr. Wobei auch er sich bewusst ist, dass es eben doch auch ein spezielles Jahr ist. «Die Leute sind parat, endlich wieder Fasnacht zu erleben», sagt er. Und betont aber zugleich auch, dass die Zunft nichts riskieren wolle. «Die Lälli-Zunft wird sich an alle Auflagen halten. Wir machen das, was man darf, mehr nicht. Bei uns wird es keine Guerilla-Aktionen geben.»

Der abtretende Zunftmeister Stefan I. mit Plakettenkünstler Urs Krähenbühl und dem neuen Zunftmeister Roland I. Michel.

Der abtretende Zunftmeister Stefan I. mit Plakettenkünstler Urs Krähenbühl und dem neuen Zunftmeister Roland I. Michel.

Bild: Philipp Unterschütz (Sarnen, 23. November 2021)

Die Zunft arbeitet also mit Vollgas daran, dass Sarnen eine tolle fünfte Jahreszeit erlebt. Bereits ist der Zunftwagen bei der Firma Holzbau Bucher in Giswil im Bau, am 21. Februar wird er der Öffentlichkeit vorgestellt. Rund 100 Schülerinnen und Schüler der Sarner Schulen besuchen seit den Herbstferien den Maskenkurs der Zunft. Sie werden mit ihren Werken am Umzug am Dienstag, 1. März, teilnehmen. Für den Umzug seien auch bereits die ersten Anmeldungen eingetroffen, so Bruno Hochuli.

Alle Termine und Anlässe finden sich auf der Website der Lälli-Zunft. Auch die Guggen-Musiken informierten, dass sie ebenfalls in den Startlöchern stehen, proben, an Kostümen und Masken arbeiten und ihre Anlässe vorbereiten. Im Gespräch ist auch, am fätzigen Montag mit einem 3G-Anlass vom Landenberg aus, das ganze Dorf zu beschallen.

Baugesuch der Zunft fürs Spritzenhaus liegt auf

Vor wenigen Tagen war im Amtsblatt das öffentlich aufliegende Baugesuch der Zunft zum Umbau des Spritzenhauses publiziert. Dieses hat die Gemeinde bekanntlich für 30 für Jahre im Baurecht an die Lälli-Zunft abgegeben. Wie Urs Hochuli erklärte, soll nun im Erdgeschoss ein Mehrzweckraum mit einer Catering-Küche entstehen. Im Obergeschoss wird bei der Zunftstube ein offener Dachstock realisiert. Start der Arbeiten soll nach der Fasnacht sein. Der neue Zunftmeister soll im November 2022 bereits in der neuen Zunftstube gewählt werden.

Termine und weitere Infos zur Fasnacht 2022 unter www.laelli-zunft.ch.

Aktuelle Nachrichten