Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FASNACHT: Nid- und Obwalden: Übersicht über die Fasnacht

Sie gehören einfach zur Fasnacht in Nid- und Obwalden: farbenfrohe Umzüge. Nicht zuletzt in den Hauptorten geht die Post ab.
Farbenprächtiger Umzug am Güdismontag in Stans. (Archivbild Neue NZ)

Farbenprächtiger Umzug am Güdismontag in Stans. (Archivbild Neue NZ)

Ab morgen regiert die Fasnacht sechs Tage lang. Los gehts schon frühmorgens am Schmutzigen Donnerstag, in Stans um 5.30 Uhr mit der Tagwache und dem Urknall. Bis zum Aschermittwoch folgen viele weitere Anlässe. Zu den Höhepunkten zählen die Umzüge. In Stans beginnt der Umzug der Frohsinngesellschaft morgen um 14.15 Uhr. 40 Nummern und rund 1000 Mitwirkende werden für bunte Unterhaltung sorgen. Am Sonntag steht die Fasnacht in Ennetbürgen im Zeichen des Umzugs der Fasnachtszunft. Dieser startet um 14.30 Uhr beim «Nidair» und führt via Dorfplatz zur Leistenfabrik. In Giswil führt ebenfalls am Sonntag ab 13.30 Uhr die Schlange der Umzugsteilnehmer vom Bike-Atelier an der Brünigstrasse zum Schulhaus im Grossteil. Der Umzug in Sarnen vom Unterdorf zum Dorfplatz findet am Güdisdienstag, 17. Februar, um 14 Uhr statt. Einen weiteren Umzug gibt es am Samstag, 14. Februar, um 20 Uhr in Engelberg zu bestaunen.

Unterwegs mit Bahn und Bus

Postauto und Zentralbahn bieten an der Fasnacht Extrakurse an. Für die Fasnächtler, welche am Schmutzigen Donnerstag um 5 Uhr an die Luzerner Tagwache wollen, fährt ein Extrazug ab Engelberg um 3.36 Uhr (Stans 4.08) mit Ankunft in Luzern um 4.32 Uhr. Reisende ab Giswil fahren um 3.53 Uhr los (Sarnen 4.06 und Hergiswil 4.21) und treffen um 4.38 Uhr in Luzern ein. Das Postauto verlässt Beckenried um 3.35 Uhr und fährt via Buochs (3.45) und Ennetbürgen (3.50) nach Stans (4 Uhr). Die letzte Möglichkeit für die Rückreise ab Luzern erfolgt um 0.32 Uhr nach Wolfenschiessen, um 0.57 Uhr bis nach Stans und um 0.42 Uhr bis nach Giswil. Ein VBL-Bus fährt zudem um 3.45 Uhr bis nach Stans, der Nachtstern um 1.15 Uhr bis Sachseln und um 2.30 Uhr bis nach Lungern. Die Nachtstern-Busse verkehren zusätzlich am 12./13., 16./17 und 17./18. Februar.

Fasnächtler, welche am Schmutzigen Donnerstag um 5.30 Uhr die Tagwache in Stans erleben wollen, steigen um 5.05 Uhr in Luzern in den Extrazug (Hergiswil 5.17, Stansstad 5.20). Ankunft in Stans um 5.24 Uhr. In Wolfenschiessen fährt der Zug um 5.01 Uhr los (Dallenwil 5.04) mit Halt in Stans um 5.09 Uhr. Das Postauto verlässt Beckenried um 5.14 Uhr (Buochs 5.21, Ennetbürgen 5.25) und trifft um 5.36 Uhr in Stans ein. Letzte fahrplanmässige Rückfahrtmöglichkeiten ab Stans: 0.40 Uhr mit dem Zug nach Luzern sowie um 0.55 Uhr mit dem Zug nach Wolfenschiessen. Zudem verkehrt um 1.20 Uhr ein Postauto bis Seelisberg.

Am Güdismontag an die Tagwache in Luzern um 6 Uhr fährt ein Extrazug ab Wolfenschiessen um 5.01 Uhr (Stans 5.10) mit Ankunft in Luzern um 5.31 Uhr. Reisende ab Giswil verkehren ab 5.05 Uhr (Sarnen 5.17 und Hergiswil 5.34) mit Ziel Luzern um 5.47 Uhr. Das Postauto verlässt Beckenried um 5.14 Uhr und fährt via Buochs (5.21) und Ennetbürgen (5.25) nach Stans (5.36 Uhr), wo um 5.40 Uhr ein Zug nach Luzern fährt. Die Rückfahrtzüge am Abend verkehren um 0.32 Uhr bis Wolfenschiessen, um 0.57 Uhr bis Stans sowie um 0.12 und 0.42 Uhr jeweils bis nach Giswil.

Am Güdisdienstag an den Monstercorso in Luzern (Bild) fahren die Züge gemäss Fahrplan.
Fasnachtsbillett: Noch bis heute ist das Luzerner Fasnachtsbillett im Vorverkauf erhältlich (siehe Hinweis). Das Billett kostet 6 (mit Halbtax) respektive 14 Franken (ohne Halbtax) und berechtigt zu einer Fahrt von einer x-beliebigen Ortschaft in der Zentralschweiz an die Luzerner Fasnacht und zurück. Es ist an einem beliebigen Tag zwischen dem Schmutzigen Donnerstag und dem Güdisdienstag gültig. Für die Benutzung von Nachtstern-Bussen muss kein Aufpreis bezahlt werden.

Fasnachtspass: Vom Schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch freie Fahrt mit Bahn und Bus in Stadt und Agglomeration Luzern (Passepartout-Zonen 10/28). Das bietet der Fasnachtspass. Er ist nicht übertragbar, kostet pauschal 18 Franken und beinhaltet auch die Nachtkurse.

Hinweis
Das Fasnachtsbillett (bis heute) und der Fasnachtspass (bis 17. Februar) sind bei den LZ-Cornern in Sarnen, Stans, Luzern und am VBL-Schalter im Bahnhof Luzern sowie an den Schaltern der Zentralbahn-Bahnhöfe erhältlich.

Die Fasnacht bei uns im Internet

Unsere Online-Portale www.nidwaldnerzeitung.ch und www.obwaldnerzeitung.ch sind die Zentralschweizer Fasnachts-Websites schlechthin. News, Bilder, Videos, Webcams sowie ein umfangreicher Veranstaltungskalender unter: www.nidwaldnerzeitung.ch/fasnacht

Gesucht: Ihr Leserbild

Wir zeigen die schönsten und originellsten Fasnachtsbilder unserer Leser. Laden Sie Ihr Bild auf www.nidwaldnerzeitung.ch/leserbilder hoch. Die Bilder werden auf unserem Online-Portal veröffentlicht, die besten auch auf unserem Facebook-Kanal und in der Zeitung. Auf www.nidwaldnerzeitung.ch/videos gibt es Videos der grössten Ereignisse. Die Liveübertragungen von Tele 1 können Sie auf unserem Internetportal sehen.

Live dabei mit Radio und TV

Neben unserer Zeitung informieren folgende Medien über die Fasnacht:

Tele 1

Fasnachtseinstimmung (Warm-up): 11. Februar live ab 18.20 Uhr.
Schmutziger Donnerstag, 12. Februar: Tagwache live ab 4.30 Uhr, Fritschi-Umzug live ab 13 Uhr.
Fasnachtssonntag, 15. Februar: Unterwegs mit Kurt Zurfluh (Fasnachtsspezial).
Güdisdienstag, 17. Februar: Monstercorso live ab 18.20 Uhr.

Radios

Radio Pilatus, Radio Central und Radio Sunshine berichten live über die Fasnacht.

SRF

SRF 1 überträgt den Güdismontag-Umzug live ab 14 Uhr. Kommentatoren sind Karin Frei und Marco Thomann.

Wählen Sie «De beschti Grend»

Auch dieses Jahr sucht unsere Zeitung mit dem LFK «De beschti Lozärner Fasnachtsgrend». Zum ersten Mal werden Touristen prämiert. Unser Fotostudio im Empfangsbereich des Hotels Schweizerhof ist am Schmutzigen Donnerstag von 10 bis 13.30 Uhr geöffnet.

Alle Fotos werden im Internet auf www.luzernerzeitung.ch veröffentlicht. Die besten zwölf Masken werden am 14. Februar in unserer Zeitung abgebildet. Unter www.luzernerzeitung.ch können alle Leser bis 15. Februar den schönsten Grend bestimmen.

Tolle Preise zu gewinnen

Die Prämierung der Erstplatzierten in den drei Kategorien Einzelmaske, Familien und Touristen findet am Güdisdienstag um 10.30 Uhr im «Schweizerhof» statt. Auf sie warten tolle Preise. Unter den Wählern verlost unsere Zeitung Karten für die Musical-Gala vom 20. März im Le Théâtre Kriens-Luzern.

Umzugsroute in Stans (Bild: Grafik: Oliver Marx)

Umzugsroute in Stans (Bild: Grafik: Oliver Marx)

Umzugsroute in Sarnen. (Bild: Grafik: Oliver Marx)

Umzugsroute in Sarnen. (Bild: Grafik: Oliver Marx)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.