FINANZEN: So viel kassieren die Obwaldner Gemeinden

Der Kanton Obwalden gewährt Kerns, Sachseln, Alpnach, Giswil und Lungern Finanzausgleichszahlungen. Total sind es 6,9 Millionen Franken

Drucken
Teilen
Mit 2,7 Millionen Franken erhält Kerns am meisten Geld aller Obwaldner Gemeinden. Unten im Bild: Im Obermattli entstehen neun neue Häuser. (Bild: PD)

Mit 2,7 Millionen Franken erhält Kerns am meisten Geld aller Obwaldner Gemeinden. Unten im Bild: Im Obermattli entstehen neun neue Häuser. (Bild: PD)

1,5 Millionen Franken entfallen auf den Lasten-, 5,4 Millionen Franken auf den Ressourcenausgleich.

Beitragsberechtigt sind die Gemeinden, deren Steuerkraft weniger als 95 Prozent des Mittels aller Gemeinden beträgt, wie die Staatskanzlei mitteilt.

Sarnen und Engelberg, deren Steuerkraft bei über 130 Prozent liegt, scheiden deshalb aus. Und so viel Geld erhalten die Gemeinden:

Kerns: 2,7 Millionen Franken (443 Franken pro Kopf)
Giswil: 1,9 Millionen Franken (540 Franken pro Kopf)
Alpnach: 1,2 Millionen Franken (214 Franken pro Kopf)
Lungern: 787'000 Franken (377 Franken pro Kopf)
Sachseln: 294'000 Franken (58 Franken pro Kopf).

rem/sda