Flächenbrand im Sachsler Berg

Oberhalb des Rindelwaldes in Sachseln kam es am Freitagmorgen zu einem kleineren Flächenbrand. Dieser konnte durch die Feuerwehr Sachseln unter Mithilfe eines Helikopters rasch gelöscht werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Drucken
Teilen

Das Feuer hatte sich bei dessen Entdeckung in der Alpweide der Mittleren Brandegg, oberhalb des Rindelwaldes in Sachseln (zirka 1600 M.ü.M.), bereits auf eine Fläche von zirka 500 m2 ausgebreitet. Der zu diesem Zeitpunkt sehr starke Wind schürte das Feuer zusätzlich zum stark ausgetrockneten Boden und mit einem Übergreifen auf den nahen Wald musste gerechnet werden, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich im unwegsamen und mit Fahrzeugen nicht zugänglichen Gelände schwierig. Die Feuerwehrleute wurden mit einem Superpuma der Schweizerischen Luftwaffe ins Gebiet geflogen und im Anschluss mit Löschwasser aus dem Sarnersee unterstützt. Dank diesem Unterstützungsmittel konnte der Brand innert nützlicher Frist gelöscht werden.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen hatten am Vortag Älpler im besagten Gebiet Weideräumungsarbeiten vorgenommen. Es ist nun Gegenstand der Ermittlungen, inwieweit dies einen Zusammenhang mit dem Brandausbruch hat.

pd/zim