FLÜELI-RANFT: 3-Jähriger steht im Schatten – angefahren

Auf einer Hofzufahrtsstrasse in Flüeli-Ranft kam es am Samstagabend zu einer Kollision zwischen einem 3-jährigen Knaben und einem Auto. Der Junge wurde mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr die 39-jährige Fahrzeuglenkerin mit geringer Geschwindigkeit eine Hofzufahrtsstrasse entlang. Dabei stand der Knabe offensichtlich im Schattenwurf einer Scheune auf der Hofzufahrt und wurde von der Lenkerin vorerst übersehen. In der Folge reagierte die Lenkerin mit einer Vollbremsung, konnte aber eine Kollision mit dem Jungen nicht mehr verhindern, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt.

Durch den Aufprall wurde der Knabe mehrere Meter weggeschleudert und blieb verletzt liegen. Das dreijährige Kind wurde mit Verdacht auf Kopfverletzungen durch die REGA ins Kinderspital Luzern überführt. Nach Mitteilung der Ärzte sind keine bleibenden Schäden zu erwarten. Der genaue Unfallhergang und inwieweit die tiefe Sonneneinstrahlung den Unfall beeinflusste, wird von der Polizei abgeklärt.

scd