Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FLÜELI-RANFT: Jetzt gibts die Rute für Obwaldens Kraftorte

Nach den Bovis-Einheiten folgt die Wünschelrute: Ab Frühling bietet Obwalden Tourismus Kurse im Kraftort an.
Ohrengrübel
Als Touristenführer auf dem Flüeli in Obwaldner Mission: Shike Miva. (Bild: Zeichnung Tobit)

Als Touristenführer auf dem Flüeli in Obwaldner Mission: Shike Miva. (Bild: Zeichnung Tobit)

Ohrengrübel

Mit ko(s)mischer Strahlung und feinstofflicher Energie lockte Obwalden Tourismus im vergangenen Jahr die New-Age-Pilger ins Flüeli-Ranft. Dank den ausgependelten Bovis-Einheiten lässt sich nämlich hieb- und stichfest sagen: An der Wirkungsstätte von Bruder Klaus gibt die Erde ihre Kraft an Menschen weiter. Besagte Theorien scharf kritisiert von Materialisten und heiss geliebt von Esoterikern – sind mittlerweile von der Webseite von Obwalden Tourismus verschwunden. Aus gutem Grund. Wie der Ohrengrübel nämlich aus verlässlicher Kraftquelle erfahren hat, will Obwalden Tourismus ab Frühling einen neuen Radiästhesie-Knüller im Kraftort Flüeli-Ranft lancieren, und zwar Wünschelrutenkurse.

Weitere Kraftorte finden

Die Kurse werden während zwei Jahren angeboten. Ziel sei es, so heisst es aus dem Umfeld von Obwalden Tourismus, dass bis zum Bruder-Klaus-Jubiläum im Jahr 2017 rund 50 Wünschelrutengänger ausgebildet werden, die dann in Obwalden nach weiteren Kraftorten suchen. Für die Herstellung der Wünschelruten soll ausschliesslich einheimisches Holz verwendet werden, dies ist auch in einer Fussnote im neuen Obwaldner Waldgesetz vermerkt.

Ab sofort kann man sich auf der Webseite von Obwalden Tourismus für die Wünschelrutenkurse anmelden. Teilnehmer zahlen einen symbolischen feinstofflichen Beitrag. Wer den Kurs samt Abschlussprüfung besteht, erhält ein Zertifikat von Obwalden Tourismus und einen Gutschein für eine Gratisfahrt mit der Seilbahn nach Lungern-Schönbüel. Dort findet ein Abschlussfest statt, als Sänger auftreten wird der berühmte TV-Wahrsager Shike Miva, der auch Führungen im Flüeli anbietet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.