FLÜELI-RANFT: Schweizergardisten besuchen ihren Schutzpatron Niklaus von Flüe

Rund 40 Schweizergardisten haben in Flüeli-Ranft das Wohnhaus ihres Schutzpatrones Bruder Klaus besucht.

Merken
Drucken
Teilen
Der Regierungsrat hat die erste Staffel der Mitglieder der päpstlichen Schweizergarde vor dem Wohnhaus von Bruder Klaus in Flüeli-Ranft empfangen. (Bild: PD)

Der Regierungsrat hat die erste Staffel der Mitglieder der päpstlichen Schweizergarde vor dem Wohnhaus von Bruder Klaus in Flüeli-Ranft empfangen. (Bild: PD)

Im Wohnhaus ihres Schutzpatrones Bruder Klaus wurden die Gardisten von einer Delegation des Obwaldner Regierungsrates empfangen, der am 6. Mai der Vereidigung neuer Gardisten im Vatikan als Gast beigewohnt hatte.

Wie die Staatskanzlei mitteilte, besuchen anlässlich des 600. Geburtstages von Niklaus von Flüe die Mitglieder der päpstlichen Schweizergarde in drei Staffeln Obwalden. Im Zentrum des Besuches steht eine Wallfahrt zur Wirkungsstätte von Bruder Klaus, der einer der Schutzpatrone der Garde ist.

sda