Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei Frauen übernehmen die SAC-Hütte auf dem Brunni

Bald begrüssen Irené und Livia Cotting die Gäste auf der Brunnihütte. Die beiden 30-jährigen Frauen kennen den Betrieb auf der Sonnenseite Engelbergs bereits gut – ebenso ihre Vorgänger.
Beat Christen
Irené Cotting (links) und ihre Partnerin Livia Cotting werden ab November die Brunnihütte der SAC-Sektion Engelberg führen. (Bild: Beat Christen)

Irené Cotting (links) und ihre Partnerin Livia Cotting werden ab November die Brunnihütte der SAC-Sektion Engelberg führen. (Bild: Beat Christen)

«Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe als Gastgeberinnen der SAC-Brunnihütte.» Dabei strahlen Irené Cotting und die in Brasilien aufgewachsen Livia Cotting auf der grossen Terrasse der Brunnihütte mit der Sonne um die Wette. Mit dabei ist auch Bea Odermatt, die Präsidentin der SAC-Sektion Engelberg und damit zusammen mit der Hüttenkommission die neue Chefin der beiden 30-jährigen Frauen.

Viele hätten sich um die Nachfolge von Agnes und Fredy Schleiss-Niederberger sowie Tochter Megi Fedier-Schleiss beworben, welche ab Ende Oktober nach 14 Jahren Hüttenwart in den Ruhestand treten werden. «Irené und Livia Cotting haben sich in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren durchgesetzt», begründet Odermatt die Wahl. Dabei mussten die Bewerber der eigens von der Sektion eingesetzten Kommission ihre Rolle als Gastgeber präsentieren. Und die beiden Frauen überzeugten mit ihrem Konzept.

«Wir werden das Rad nicht neu erfinden», sagt die gelernte Köchin Irené Cotting, die ihre Lehre im Hotel Mont Cervin Palace in Zermatt absolvierte und anschliessend verschiedene Stationen bei Spitzenköchen durchlief. Aus der Brunnihütte werde deshalb kein Gourmettempel. «Wir werden die einfache Küche, in der Produkte aus der Region zubereitet werden, pflegen. Wichtig für mich ist: die Qualität muss stimmen», gibt Irené Cotting zu verstehen und ergänzt: «Die Gäste sollen sich wie schon zuvor bei meiner Tante Agnes und meinem Onkel Fredy Schleiss wohl fühlen.» Klar ist auch die zukünftige Rollenaufteilung. Irené Cotting wird in der Küche das Zepter führen, während ihre Partnerin und gelernte Physiotherapeutin Livia Cotting für den Hausdienst, die Administration sowie die Betreuung der Übernachtungsgäste zuständig ist. Für sie als Brasilianerin sei der Umzug in die Berge kein Kulturschock gewesen. «Klettern und Snowboarden sind meine Passion. Ich kann mir deshalb keinen schöneren und besseren Arbeitsplatz vorstellen.»

Ziel: Familienfreundlich und weiterhin preisgünstig

Irené Cotting kennt den Betrieb auf der Engelberger Sonnenseite seit vier Saisons. Ihre Partnerin Livia arbeitet seit drei Saisons in der Brunnihütte mit. Aus diesem Grunde ist den Beiden die Philosophie der SAC-Sektion Engelberg nicht fremd. «Die Brunnihütte wird auch in Zukunft ein familienfreundliches Ausflugsziel ohne überrissene Preise für Speis und Trank bleiben», versichern die beiden Frauen.

Ihre neue Aufgabe nehmen sie am 1. November in Angriff. Dies wird dann auch der Zeitpunkt sein, an dem für Agnes und Fredy Schleiss mit dem Schritt zurück in den Ruhestand ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Sie haben die Brunnihütte in den vergangenen 14 Jahren mit viel Herzblut zu einem beliebten Treffpunkt sowohl im Sommer als auch im Winter gemacht.

Mehr Informationen: www.brunnihuette.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.