Geschockter Schafhalter: «Wer tut so etwas?»

Bauer Thomas Burch aus Giswil ist entsetzt: Unbekannte haben eines seiner Lämmer mitten auf der Wiese getötet. Jetzt wird ermittelt.

Drucken
Teilen
Bauer Thomas Burch mit seinen Schafen am Montagnachmittag auf seiner Weide im Grossteilerberg in Giswil. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Bauer Thomas Burch mit seinen Schafen am Montagnachmittag auf seiner Weide im Grossteilerberg in Giswil. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

«Der Charakter solcher Leute ist unglaublich. Wer tut einem Tier so etwas an?» Bauer Thomas Burch aus Giswil ist wütend. Und das mit gutem Grund: In der Woche vor Ostern haben Unbekannte auf seiner Weide ein Lamm getötet und das Tier dann abtransportiert.

Rund ein Dutzend Tiere sind in den vergangenen Wochen der Polizei als vermisst gemeldet worden. Alle Tiere wurden in der Region Grossteilerberg gestohlen. Inzwischen sind bei der Polizei einige Hinweise eingegangen, wie Marco Niederberger, Leiter der Obwaldner Verkehrs- und Sicherheitspolizei, sagt: «Es haben sich nach dem Aufruf über die Medien mehrere Personen gemeldet, die zum Teil wichtige Beobachtungen gemacht haben.» Man werde den Hinweisen nun nachgehen.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.