Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GESUNDHEIT: Von Rotz verbrachte eine Nacht im Spital

Nationalrat Christoph von Rotz musste am vergangenen Wochenende zur medizinischen Behandlung das Kantonsspital Obwalden aufsuchen – notfallmässig.
Christoph von Rotz. (Archivbild Corinne Glanzmann/(Neue OZ)

Christoph von Rotz. (Archivbild Corinne Glanzmann/(Neue OZ)

Hinweise auf eine ernsthafte Erkrankung am Herz oder gar auf einen Infarkt wurden dabei nicht bestätigt.
«Ich verspürte vergangenen Freitag eine Ausstrahlung im linken Arm und in der Schulter. Da der Zustand anhielt, begab ich mich am Samstag in die Notfallstation des Kantonsspitals», erklärte der 44-jährige Nationalrat am Freitag auf Anfrage.

Nach diversen Kontrollen und Belastungstests sei man übereingekommen, dass er sicherheitshalber die Nacht auf Sonntag im Spital verbringt. «Ich war jederzeit ansprechbar und durfte am Sonntag nach einem feinen Mittagessen und mit einem beruhigenden Ergebnis das Krankenhaus wieder verlassen», betont er. Den Montag und Dienstag verbrachte von Rotz schon wieder an Kommissionssitzungen in Bern. In der zweiten Wochenhälfte ging er seiner beruflichen Tätigkeit im Informatik-Leistungszentrum Obwalden nach.

cam/Neue OZ

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.