GESUNDHEITSAMT: Esther Gasser gibt das Spitalwesen ab

Esther Gasser ist ab März nicht mehr fürs Kantonsspital zuständig. Die Regierung will damit das breit gefächerte Departement entlasten.

Drucken
Teilen
Die Obwaldner Gesundheitsdirektorin Esther Gasser. (Bild Manuela Jans/Neue OZ)

Die Obwaldner Gesundheitsdirektorin Esther Gasser. (Bild Manuela Jans/Neue OZ)

Neu übernimmt Finanzdirektor Hans Wallimann ab 1. März die politische Hauptverantwortung für das Kantonsspital und das Gesundheitsamt. Seine Regierungskollegin Esther Gasser soll von der Fülle ihrer Aufgaben, die «von der Tierseuchenkasse bis zu ausserfamiliärer Kinderbetreuung» gehen, wie sie sagt, entlastet werden. Eine solche Reorganisation war schon vor und bei ihrem Amtsantritt von der Regierung diskutiert, aber damals nicht als nötig erachtet worden.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.