GISWIL: Afrikanische Klänge auf der Jodelwiese

Zum vierten Mal fand das Kulturfest Obwald im Wald bei Giswil statt. Insgesamt traten vom Donnerstag bis Sonntag 340 Musiker auf.

Drucken
Teilen
Rajab Suleiman während seines Auftritts in Giswil. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Rajab Suleiman während seines Auftritts in Giswil. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Eine Waldlichtung bei Giswil, darin ein riesiges offenes Zelt. Gut 1000 Personen sitzen an Tischen, die auf verschiedenen Plattformen angelegt sind, sodass alle auf die Bühne blicken können. In den letzten vier Tagen fand hier das Volkskulturfest Obwald statt.

Neben Sansibar war dieses Jahr auch der Nachbarkanton Nidwalden musikalischer Gast. Insgesamt traten 340 Musiker auf, alleine am Samstag waren es 75.
Nächstes Jahr will Organisator Martin Hess Musiker und Tänzerinnen aus Bali einladen und sie mit einheimischen Musikformen und Trachtentänzen kontrastieren.

pb

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Impressionen von den Auftritten am Freitagabend: