GISWIL: Anderhalden folgt auf Strasser

Margrit Anderhalden-Abächerli wurde am Sonntag in den Gemeinderat von Giswil gewählt. Die CVP-Frau ersetzt den zurücktretenden Finanzchef André Strasser.

Drucken
Teilen
Margrit Anderhalden-Abächerli (CVP). (Bild: PD)

Margrit Anderhalden-Abächerli (CVP). (Bild: PD)

Margrit Anderhalden-Abächerli (CVP). (Bild: PD)

Margrit Anderhalden-Abächerli (CVP). (Bild: PD)

om.Giswil hat doch noch eine Nachfolgerin für den zurücktretenden Finanzchef André Strasser. Die Stimmbürger wählten am Sonntag Margrit Anderhalden-Abächerli (CVP) mit 327 Stimmen in den Gemeinderat. Die Stimmbeteiligung lag bei 33,2 Prozent. «Ich bin positiv erstaunt, dass so viele Giswiler Vertrauen in mich haben», kommentierte sie ihr Ergebnis. Die 51-jährige Anderhalden wurde von allen Ortsparteien zur Wahl empfohlen, nachdem sich zunächst bis zur offiziellen Frist kein Kandidat gemeldet hatte. Die Baufachfrau wird beruflich etwas kürzertreten, um dem Amt als Gemeinderätin ab 1. Juli «gerecht zu werden». Sie macht kein Geheimnis daraus, dass sie gerne das frei werdende Finanzressort übernehmen würde.

Den hohen Anteil an leeren Wahlzetteln (241) kommentiert sie so: «Ich kenne nicht alle Leute, und nicht alle Leute kennen mich. Auch ich hätte Mühe, für jemanden zu stimmen, von dem ich nur vom Hörensagen weiss, was er zu leisten im Stande ist.»