GISWIL: Auf dem Weg zum «Schacherseppli»

Seit Samstag hat Giswil einen Schacherseppli-Erlebnisweg. Auf vier Kilometern führt er Strophe für Strophe durch das bekannte Volkslied.

Drucken
Teilen
Die Eröffnung und erste Begehung des Schacherseppli-Erlebniswegs. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Die Eröffnung und erste Begehung des Schacherseppli-Erlebniswegs. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Gegen 100 Personen hatten sich beim Hotel Bahnhof eingefunden, um sich zum ersten Mal auf den rund vier Kilometer langen Weg zu machen. Jenen Weg, der der Figur aus dem berühmten Volkslied gewidmet ist und so natürlich auch dem Giswiler Sänger, Jodler und Komponisten Ruedi Rymann, der 2008 starb.

Pfarrer Willi Gasser sprach bei der Einsegnung von Wegen, die der Sinnsuche dienen und Sinnerfahrungen bieten.

Beim Wandern kann man bei acht Posten Halt machen kann. Bei ersten etwa können die Besucher sich den Schacherseppli in verschiedenen Versionen anhören. Auf einer Tafel ist der Text der ersten Strophe zu lesen.

Neben der vier Kilometer langen Runde soll es zusätzlich noch einen rund zehn Kilometer langen Weg geben. Dort werden bis nächstes Jahr weitere Posten fertig erstellt.

Martin Uebelhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.