Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GISWIL: Bald gibt es einen Schacher-Seppli-Weg

Der Schacher-Seppli-Erlebnisweg soll Ende August eröffnet werden. Sponsoring und Vermarktung sind auf guten Wegen.
Ruedi Rymann bei der Verleihung des Obwaldner Kulturpreises. (Archivbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Ruedi Rymann bei der Verleihung des Obwaldner Kulturpreises. (Archivbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Um dem verstorbenen Giswiler Jodler und Komponisten Ruedi Rymann eine besondere Ehre zu erweisen, entsteht in seiner Gemeinde der Schacher-Seppli-Erlebnisweg mit 14 bis 16 Posten. Mitte Juni soll der Wander- und Spazierweg im Zeichen dieser Figur freigegeben werden. Bis es so weit ist, wird noch fleissig gearbeitet.

Am 19. März wird im Bahnhof Giswil eine 3 Meter grosse Schacher-Seppli-Figur enthüllt. Sie wird den Start des Erlebniswegs symbolisieren. Giswil erhofft sich mit dem Schacher-Seppli-Erlebnisweg auch einen touristischen Nutzen. Die Angehörigen von Ruedi Rymann äusserten bereits früher die Hoffnung, das Projekt möge touristisch nicht zu sehr ausgeschlachtet werden.

Die eigentliche Eröffnungsfeier des Weges, der einen Kredit von knapp 200 000 Franken beansprucht, findet am 28. August zum 50-Jahr-Jubiläum des Jodlerklubs Giswil statt.

Joël von Moos

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.