GISWIL: Das Gewerbe stellt sich ins Schaufenster

Rund 120 Aussteller präsentieren sich an der dritten Giswiler Gewerbeausstellung. Die «Bühne» besteht aus sechs Schauplätzen.

Merken
Drucken
Teilen
Vier der sechs OK-Mitglieder der Gewerbeaustellung (von links): OK Präsident Martin Burch; Nadine Küchler (Werbung); Lisbeth Berchtold (Sekretariat); Kurt Slanzi (Aussteller). (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Vier der sechs OK-Mitglieder der Gewerbeaustellung (von links): OK Präsident Martin Burch; Nadine Küchler (Werbung); Lisbeth Berchtold (Sekretariat); Kurt Slanzi (Aussteller). (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die dreitägige Gewerbeausstellung Giswil?08 öffnet ihre Tore genau heute in einer Woche und dauert bis zum Sonntagabend. Sie wird vom Gewerbeverein Giswil organisiert, der 2002 gegründet worden ist und heute rund 75 Mitglieder zählt.

Von den insgesamt rund 120 teilnehmenden Firmen und Betrieben präsentieren sich etwa 50 auf dem zentralen Schauplatz beim Mehrzweckgebäude.

Shuttle-Bus, Pferdekutsche oder Lama-Trekking
Viele Gewerbler ziehen es vor, sich den Besuchern im eigenen Betrieb vorzustellen. Deshalb hat sich das OK entschlossen, die fünf dezentralen Schauplätze Pfedli, Mühlemattli, Aaried, Giswil City und Industrie einzurichten. Hier präsentieren über 50 weitere Giswiler Betriebe ihre Produkte, Dienstleistungen und Attraktionen. Als Minimalziel erwarten die Organisatoren einen Aufmarsch von 10'000 Besuchern.

Ständig sind Shuttle-Busse zwischen den «Bahnhöfen» an den sechs Schauplätzen unterwegs. Wers gemütlicher nehmen will, benützt die Pferdekutsche oder bewegt sich mit dem Lama-Trekking von Ort zu Ort.

Information zu Berufen
Schülerinnen und Schüler können sich an der Gewerbeausstellung auch über verschiedene Berufe informieren. Die Firmen, welche Berufe vorstellen, sind mit dem Logo «Wir machen Profis» gekennzeichnet.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.