GISWIL: Entlang der Laui müssen Bäume gefält werden

Entlang der Laui fallen aufgrund von Erosionen immer wieder Bäume in das Bachbett. Um dies zu verhindern, werden am Montag Bäume gefällt.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

(Symbolbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Entlang der Laui, im Bereich Saumweg-Rietlisteg, fallen aufgrund von Erosionen immer wieder Bäume in das Bachbett. Wie es in einer Mitteilung der Gemeinde Giswil heisst, stelle dies eine grosse Gefahr dar. Die Bäume könnten im sich verengenden Bachbett – vor allem bei der gedeckten Holzbrücke – zu Verstopfungen führen. Daher müssen die umgefallenen Bäume jeweils möglichst schnell entfernt werden, was sehr teuer sei.

Die Wasserbaukommission Giswil und das Amt für Wald und Raumentwicklung haben nun angeordnet, dass das Ufer geräumt wird. Ab Montag, 16. März, wird am linksseitigen Lauiufer (Höhe Saumweg-Rietlisteg) ein Streifen von rund 5 Metern ab Böschungskante geräumt und alle Bäume beseitigt. Ein weiterer Streifen von etwa 25 Metern Breite werde zur längerfristigen Vermeidung von gefährlichem Holz durchforstet.

Der Abschluss der Arbeiten erfolgt laut Mitteilung bis spätestens am 27. März.

ana