Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GISWIL: Erfolgreiche Premiere des Mörlialp Duathlons

Bei besten Duathlon-Bedingungen durften die Organisatoren von Produathlon Suisse in Giswil viele gut gelaunte Duathleten begrüssen, welche sich auf die Premiere freuten. Schweizermeisterin Martina Krähenbühl und Vizeschweizermeister Andy Sutz räumten die beiden Siegerpokale ab.
Sportler beim Mörlialp Duathlon. (Bild: PD)

Sportler beim Mörlialp Duathlon. (Bild: PD)

Am Start war das Who is who der Schweizer Duathlonszene anzutreffen: Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen waren die Besten der einheimischen Szene gemeldet und reihten sich hinter der Startlinie auf.

Im Rennen der Männer setzte sich im Laufen Felix Köhler an die Spitze, gefolgt von Andy Sutz. Das Feld war schon nach der Auftaktdisziplin im Gegensatz zu anderen Duathlons ziemlich auseinandergezogen. Auf dem 11 Km langen Anstieg auf die Mörlialp übernahm dann rasch Andy Sutz das Zepter und siegte mit einer knappen Minute Vorsprung auf Felix Köhler und Gabriel Lombriser. Andy Sutz übernahm mit diesem Sieg auch das Leadtrikot in der Jahreswertung der cablex Produathlon Pointraces. Lombriser liegt aktuell mit 2 Punkten Rückstand auf Rang 2. Der bisherige Zweitplatzierte, André Moser, gab vor dem Start zu Protokoll, dass er kein allzu guter Kletterer sei auf dem Rad, und musste sich schlussendlich mit Rang 6 begnügen.

Das Rennen der Frauen wurde von A-Z von Schweizermeisterin Martina Krähenbühl dominiert. Schon nach dem Laufen wies sie einen Vorsprung von 1'30" auf die bisherige Serienleaderin Petra Eggenschwiler auf. Diesen Vorsprung baute sie auf der Radstrecke noch massiv aus und siegte mit fast 8 Minuten Vorsprung vor Eggenschwiler. Diese musste das Leadertrikot an der Siegerehrung dann auch der heutigen Siegerin übergeben und liegt neu auf Rang zwei der Jahreswertung.

Im Spezialklassement der schnellsten Obwaldnerin und des schnellsten Obwaldners siegten Nadja Zahner aus Giswil und Armin Durrer aus Kerns!

Insgesamt gingen 149 Athletinnen und Athleten an den Start. Die nächste Austragung findet im Juni 2016 statt.

Telegramm


Giswil OW. Mörlialp Duathlon.
9Km Laufen, 11Km Radfahren

Männer
1. Andy Sutz (Schaffhausen) 1:10:19.
2. Felix Köhler (D-Rickenbach) 0:53.4 Minuten zurück.
3. Gabriel Lombriser (Bern) 1:16.7.

Frauen
1. Martina Krähenbühl (Münsingen) 1:15:37.
2. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf) 7:46.
3. Jacqueline Uebelhart (Aeschi SO) 14:15.

2er Teams Herren
1. Team Auer Power (Andreas Abächerli / Thomi Durrer) 1:14:53

2er Teams Damen
1. Wheeler-Giant Team (Sue Tanner / Margrit Abächerli) 1:29:38

2er Teams Mixed
1. Asics Mövat Promo Team - Team Wittwer (Barloggio-Lupatini Stefanie / Barloggio Damiano) 1:17:38

HINWEIS
Hier gehts zur Rangliste.

pd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.