Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GISWIL: Gemeinsam auf zwei Rädern unterwegs

Mancher wartet ungeduldig auf den neuen Saisonstart mit Arnold Burch und Bruno Zumbühl: Senioren gehen mit ihnen auf Velotour.
Marion Wannemacher
Arnold Noldi Burch (links) und Bruno Zumbühl sind startklar für die neue Saison. (Bild Oliver Mattmann)

Arnold Noldi Burch (links) und Bruno Zumbühl sind startklar für die neue Saison. (Bild Oliver Mattmann)

Marion Wannemacher

Die 13 Touren von April bis Oktober stehen, sogar die Abfahrtszeiten sind festgelegt. «Viele warten schon auf die Touren, wir sind wie eine Familie», schwärmt Arnold Burch. «Im Winter schicken sie mir Mails, dass sie sich auf den Frühling freuen.» In wenigen Wochen startet die Saison, am 26. April ist die Eröffnungstour.

Die Velogruppe Goldpedale führt seit drei Jahren Veltouren durch. Unter dem Motto «Chum mit – bliib fit» organisieren die beiden Giswiler Arnold Burch und Bruno Zumbühl alle 14 Tage immer dienstags Velotouren für Senioren durch die gesamte Innerschweiz. «Wir möchten sehr vielen Leuten, die etwas machen könnten, die Landschaft näherbringen», erklärt er ihre Motivation. Auf die persönliche Fitness komme es dabei weniger an, es gehe ums Genussfahren. An den Touren beteiligen sich Velofahrer wie E-Bike-Fahrer, allerdings in getrennten Gruppen. Lediglich Rennvelofahrer können nicht mit.

Akribische Planung im Vorfeld

Immer wieder finden Noldi Burch und Bruno Zumbühl andere Tourenziele. Dieses Jahr geht es unter anderem ins aargauische Bremgarten oder von Zell nach Herzogenbuchsee oder ins Entlebuch. Jede Tour ist zwischen 45 und 60 Kilometer lang. Es geht mit dem Veloanhänger entweder von Sarnen oder von Stans zum Ausgangspunkt der jeweiligen Tour. Auch Besichtigungen gehören zum Tourprogramm: In Gisikon wird der Baumschulbetrieb Schwitter besichtigt, in Erstfeld das Lokdepot und in Reitnau auf dem Erlebnishof Winikon das Maislabyrinth. Für die Tourenplanung nutzen die beiden GPS. Jede Tour wird akribisch geplant und erkundet. Sie erstellen sogar eigene Karten.

Ausgebildete Leiter

Arnold Burch und Bruno Zumbühl sind ausgebildete Veloleiter. Sie organisieren ebenso Touren für Pro Senectute Luzern und arbeiten auch mit einem kommerziellen Reiseveranstalter zusammen, für den sie als Tourguides in diversen europäischen Ländern unterwegs sind. Mit den Touren für die «Gold­pedale» jedenfalls verdienen sie nichts: Pro Tour wird ein Unkostenbeitrag von rund 10 Franken verlangt, bei Einsatz des Veloanhängers 18 Franken. «Velofahren regt Herz und Kreislauf an, aktiviert den Stoffwechsel und kräftigt Muskeln und Gelenke», ist Burch überzeugt.

Hinweis

Das Tourenprogramm ist erhältlich bei noldi.burch@bluewin.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.