GISWIL: Laster kracht nach Tunnel ins Heck eines PWs

Wegen eines riskanten Überholmanövers kollidierte ein Lastwagen nach einer Tunnelausfahrt in Giswil mit einem Personenwagen. Es entstand Sachschaden in der Höhe von 100'000 Franken.

Drucken
Teilen

Am Dienstag um 16.55 Uhr fuhr eine Fahrzeugführerin mit ihrem Personenwagen im Umfahrungstunnel Giswil von Giswil in Richtung Lungern. Unmittelbar nach der Tunnelaussfahrt setzte sie zu einem Überholmanöver an, um einen Anhängerzug zu überholen.

Dann aber brach sie ihr Überholmanöver mit einer abrupten Bremsung ab. Von diesem Manöver überrascht, konnte der ihr folgende Lastwagenchauffeur sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte frontal mit ihrem Fahrzeugheck.

Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt. Der Personenwagen erlitt Totalschaden. Ebenso wurde der Lastwagen massiv beschädigt. Die gesamte Schadensumme dürfte sich auf zirka 100'000 Franken belaufen, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

scd