GISWIL: Neues Bachbett für die Kleine Melchaa

In Giswil fliesst die Kleine Melchaa durch einen neuen Bachverlauf. Das Hochwasserschutzprojekt wurde nach knapp fünfjähriger Bauzeit fertiggestellt.

Drucken
Teilen
Das Hochwasserprojekt der Kleinen Melchaa in Giswil ist fast abgeschlossen. (Bild: pd)

Das Hochwasserprojekt der Kleinen Melchaa in Giswil ist fast abgeschlossen. (Bild: pd)

Der neue Bachlauf der Kleinen Melchaa fliesst nun über die Grossmatt und das Hanenried direkt in den Sarnersee. Für das Siedlungsgebiet im Bereich Bahnhof und Diechtersmatt bestehe kein Hochwasserrisiko mehr, schreibt die Gemeinde Giswil in einer Mitteilung.

Nach fünfjähriger Bauzeit sei das Projekt nun fast abgeschlossen. Der Durchlass ins alte Gerinne wird in den nächsten Tagen zurückgebaut und die Stahlblende durch eine Betonmauer ersetzt.

Nachdem der neue Bachlauf schon während der Bauzeit drei Mal nach unwetterartigen Niederschlägen als Überlastfall diente und einen Teil der Wassermassen aufnahm, fliesst die Kleine Melchaa nun regulär in ihr neues Bett.

pd/zfo